Home

News

Nordirisches Tagebuch V: New Kids in Derrys Altstadt

U16, U14

Tag 5

25.04.2014 | Autor: Admin

von James & Justus

Nach einem ausgewogenen Frühstück in zwei verschiedenen Häusern starteten wir gemütlich und ausgeschlafen in Tag 5. Am Esstisch strahlte uns die kräftige, gelbe Sonne klar auf die Haut. Mit wohltuend verspürten 20 Grad Celsius wurden wir mit mildem, aber dennoch befriedigenden Temperaturen von der Welt begrüßt.

Das idyllische 85.000-Einwohner-Städtchen sollte uns an jenem Tage näher gebracht werden. Unser Leibe bedeckten wir mit Outfit 4 (Perücke, Tank-Top und Sonnenbrille). Gemeinsam liefen wir somit in die Altstadt Londonderrys. Nicht selten wurden uns beschämende Blicke zugeworfen, was wir nicht als ganz unverständlich erachten. Wir schlenderten gemeinsam auf der 1,5 Kilometer langen und bis zu acht Meter hohen, begehbaren Stadtmauer aus dem 17. Jahrhundert. Nach diesem ca. 1,5 Stunden langen Spaziergang der kultivierten und von einigen Schnapsleichen gepflasterten Altstadt hatten wir freie Zeit zu unserer Verfügung.

Ein ruhiges Leben erzeugt ein einzigartiges Ambiente der Stadt, welches jeder einmal erlebt haben sollte! In kleineren Gruppen erkundeten wir weitgehender die omnipotente Stadt. Einige der Teamkameraden waren direkt auf der Suche nach einer Metzgerei, denn an jenem Abend war ein großes Grill-Fest angesetzt.

Um 15 Uhr trafen wir uns erneut, um gemeinsam das Spiel um den ovalen Ball auszuüben. Nach einem anstrengenden, aber dennoch spaßigen 1,5-stündigem Touch-Rugby-Spiel auf einer riesigen einschüchternden Grünfläche, in deren  Mitte ein Rugby Feld aufgestellt war, begaben wir uns zurück in unser Hostel. Zu einem späteren Zeitpunkt trafen wir uns gemeinsam um den Tag mit einem Barbecue ausklingen zu lassen.

BRC Online-Shop