Home

News

Velten 29-0 BRC II

2. Mannschaft (2.BL)

DRV-Pokal SPiel vom 22.3.2014

01.12.2014 | Autor: Mark Temme

Ein wirklich frustrierender Tag für die zweite Mannschaft des BRC, die bestraft wurden am Gedränge trotz eigener Dominanz, Opfer eines haarsträubenden Vorwurfs, der vom Offiziellen übersehen wurde  plus einer riesigen Portion Glück (oder Pech, je nach dem wie man es sieht) beim Aufspringen des Balls. Dazu noch, ein Interceptversuch, einige nicht vorhandene Tackles und die Berliner waren innerhalb von 15 Minuten schon mit 22-0 zurück. Man kämpfte trotzdem gut in einem völlig zerfahrenem Rugbyspiel, was diesen Namen nicht verdiente, in dem keine Seite ihren Rhythmus fand oder wo eine Struktur ersichtlich wurde. Und am Ende ein später Versuch der Nummer acht von Velten, welches quasi der letzte Nagel im Sarg war. Ein frustrierender Tag, aber mit BSV als nächstem Gegner und einigen Spielern, die von ihren Verletzungen zurückkehren, sollten die Spieler ihr Kämpferherz aus diesem Kampf mitnehmen. Ein besseres Finishing hätte der Zweiten mindestens zwei versuche ermöglicht.

A really frustrating day for BRC's seconds, who found themselves penalised at the scrum despite dominating, victims of a dreadful knock-on miss by the official and a huge slice of fortune with a kick bounce. Add to that an intercept try and some shabby tackling and the Berliners were 22-0 down within 15 minutes. They fought well thereafter in a hideous game of rugby in which neither side found rhythm or got any structure going, before a late try to Velten's number eight sank the final nail into the coffin. A frustrating day, but with BSV up next and several players returning from injury, they should take heart from the fight they showed in adversity. Better finishing would have had the seconds at least two tries.

BRC Online-Shop