Home

News

U14 wird in Hannover Vizemeister

U14

Bericht von der Deutschen Meisterschaft

11.05.2015 | Autor: Lukas Wende

Am Wochenende wurde beim SC Germania List die Deutsche Meisterschaft in der Altersklasse der U14 ausgespielt.

Nach einem Finalplatz beim internationalen Rugby-Festival in Frankfurt eine Woche zuvor hatte sich der BRC-Nachwuchs -trotz einiger Verletzungssorgen- einiges vorgenommen.

Nach dem Finale in Frankfurt

In der Gruppenphase warteten drei Gegner, die vor der Finalrunde bezwungen werden mussten. St. Pauli konnte im ersten, noch etwas holprigen, Spiel mit 24:5 geschlagen werden. Umso konzentrierter war dafür die geschlossene Mannschaftsleistung gegen die Heidelberger vom TSV Handschuhsheim, wobei man die ambitionierten "Löwen" mit einem deutlichen 43:0 zähmte. In den Schlussminuten brach sich  Verbinder Ares van Look nach einem gefährlichen Tackling, das mit der roten Karte bestraft wurde, leider das Schlüsselbein und fiel somit für den weiteren Turnierverlauf aus. Gute Besserung an dieser Stelle!

Das Team ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und holte sich mit einem souveränen 29:10 gegen den Gastgeber im letzten Spiel der Vorrunde den Gruppensieg.

Im Halbfinale warteten die technisch starken Rugbyfreunde von der RGH. In einer umkämpften Partie um den Finaleinzug konnte der BRC-Nachwuchs über weite Strecken der Begegnung den Ballbesitz behaupten, viele Phasen bilden und sich insgesamt vier Versuche erarbeiten. Durch eine beherzte Verteidigung auf der anderen Seite stand es nach dem Schlusspfiff 22:12 und der Finaleinzug war geschafft.

Hier wartete mit dem SC Frankfurt 1880 der große Favorit, gegen den man sich genau eine Woche zuvor noch im Finale mit 19:0 geschlagen geben musste. In der ersten Hälfte des Finalspiels konnten viele Angriffe der Hessen gestoppt und einige Akzente in der Offensive gesetzt werden, wobei leider die letzte Konsequenz für die entscheidenen Zentimeter - und damit für eigene Versuche -  fehlte. In der zweiten Halbzeit schwanden langsam die Kräfte und das Spiel wurde zunehmend einseitiger, wodurch das Endergebnis von 71:0 nach 2x20 Minuten sehr deutlich ausfiel.

Von uns Trainern ein großes Lob an die verdienten Vizemeister!

BRC Online-Shop