Home

News

Berichte vom Sanssouci-Cup 2015

U12, U10, U8

2. UPDATE: Jetzt auch mit U10 und U8-Bericht

26.05.2015 | Autor: Admin

Der Sanssouci-Cup ist eine traditionell gut organisierte und erfreuliche Rugby-Veranstaltung - und erfreulich war auch in diesem Jahr das Auftreten unserer Teams dort.

Der Berichtsreigen beginnt mit Matias (dem Gaucho), unserem U12-Coach und seinem Bericht. Um es vorwegzunehmen: Die U12 hat den Cup aus dem letzten Jahr verteidigt!

Nach einer schönen Meisterschaft wo wir als Team zusammen gewachsen sind (!!), hat die U12 an einem wie immer gut organisierten und Sanssouci-Pokal mit hohem Rugby-Niveau teilgenommen!!
Unser erste Spiel war gegen RK03, wo wir unser Rugby Idee-System einsetzten und unser Stadt-Derby gewinnen konnten!!
Als zweite kam Hamburg (ein Gegner, den wir bis dahin nicht kannten) mit einem sehr temperamentvollen Trainer, der uns alle angeschrien hat! Dazu wurde in mehr als derHälfte der Mannschaft Französisch gesprochen!!
Es war ein sehr "positiv-aggressives" Spiel, nach ein paar BRC-Durchbrüchen und Versuchen stand letzendlich Hamburg, durch ein paar guten Kicks, vor dem BRC-Malfeld, wurde aber durch eine sehr gute Verteidigung mit aggressiven Tacklings zurück geschickt!! In diese Moment ist mir klar geworden dass, die BRC Spieler durch die beiden Turniere im Frankfurt einen riesigen Sprung gemacht hatten, das Spiel wurde gewonnen!!
Als letzte kam eine Piratenteam aus Bremen/Potsdam (du weißt es nie, was auf dich bei solches Teams wartet) in dem Fall war "Gott sei Dank" ein guter Gegner der uns kämpfen ließ und bis Ende uns konzentriert gehalten hat!! Konnten wir auch besiegen!!
Und so ging der Samstag zur Ende.
Sonntag bekamen wir gleich um 9:30 Uhr (Frühstückszeit) unseren Lieblings-Gegner, Rugby Union, der durch ein paar Versuche in der Ecke besiegt werden konnte!
Als zweite bekamen wir das schnelle Koalas Team, das durch unser Hintermannschaft neutralisiert wurde!! Und dann durch unsere Stürmer mit ein paar "Apaches " problemlos gewinnen konnten!
Da waren wir im Finale und wollten eigentlich gegen BSV spielen, aber da RK den BSV besiegen könnte, bekamen wir noch mal ein Stadt Derby als Finale gegen RK!!
Nach einem große kämpferischen Einsatz konnten wir uns den Sieg von Sanssouci-Pokal 2015 als Nummer "1" sichern!!
Danke, liebe U12, da steckt ein riesiges Rugby-Potential in Euch, aber das Wichtigste ist, dass Ihr eine echte Mannschaft geworden sind.
Glückwunsch !!
Der Pokal bekam der Kapitän ARI der, die Meisterschaft durch eine Verletzung verpassen musste, aber in Potsdam wieder eine tolle Leistung gezeigt hat!!
Euer
Trainer

Es folgt der Bericht von U8-Coach Peter Hoffmann, der für sein unermüdliches Engagement als Schiri bei der Siegerehrung eine besondere lobende Erwähnung erhielt!
Wieder sind wir mit zwei Teams angetreten, wobei es diesmal eine andere Einteilung und somit keine Schulmannschaft gab.
Beide Mannschaften gingen mit unterschiedlichen Voraussetzungen und Erwartungen ins Turnier und zeigten dabei verschiedene Gesichtern.
Das Team BRC II, dass gespickt war mit Neulingen und Spielern des jüngeren Jahrganges, gingen sehr verträumt in das Turnier, doch von Spiel zu Spiel gab es eine Steigerung. Man konnte sich nicht hinter Leistungsträgern verstecken, sondern musste selber die Verantwortung übernehmen. Dies klappte mal mehr oder weniger gut. Ich denke, alle haben viel gelernt und hatten ihren Spaß.
Das Team BRC I ging ganz anders zur Sache. Alles was wir in Frankfurt an Erfahrung gewonnen haben, wurde hier gezeigt. Von Beginn an ging man konzentriert zur Sache, kein Ball wurde verloren gegeben, viele schöne Tacklings konnte man bestaunen und man sah sehr viele Pässe.
Bis ins Finale konnte man sich über sehr viele schöne Versuche freuen, doch dort traf man auf seinen Meister. Der Heusenstammer RK zeigt wie man überall noch ein Tick besser sein konnte und besiegte uns verdient. Am Ende belegten wir einen hervorragenden 2. Platz.
Peter

Und last but not least Christian und die U 10

Grandioses Turnier der BRC - U10 in Potsdam

Am Wochenende haben sich die Teams U8 bis U16 in Potsdam zum alljährlichen Sanssouci-Pokal getroffen, um das Pfingstwochenende in guter Rugby-Tradition zu nutzen.
Die U10 ist an beiden Turniertagen mit 13 Spielern angereist, einige blieben sogar über Nacht, was wohl gemäß den Schilderungen einen großen Spaß gemacht hat - im nächsten Jahr also Pflicht für alle! Ein ganz großer Dank gilt an die Ausrichter des Rugbyvereins USV Potsdam, das Turnier war wirklich top organisiert, es waren tolle Teams dabei und das Rahmenprogramm nebst Verpflegung hat allen Teilnehmern viel Freude bereitet. Wir sind nächstes Jahr also gerne wieder dabei.
In der Altersklasse U10 gab es 8 startende Teams in zwei Gruppen, am Samstag wurde die Vorrunde ausgespielt. Das erste Spiel hatten wir gegen die fixen Elmsbütteler Koalas, hier konnten die Spieler des BRC zeigen, was in den letzten Wochen alles gelernt werden konnte. Es wurde ein sehr starkes und offensives Kontakt-Rugby gespielt, es wurde perfekt unterstützt und alle Bälle gut gesichert. Nach den zwei Halbzeiten konnte der Gegner mit 15:5 geschlagen werden. Ein sehr starker Turnierbeginn. Im zweiten Spiel ging es dann im kleinen Derby gegen unseren „Angstgegner" BSV, der in der Altersklasse U10 z. Z. in berlin und Umland meist dominiert. Leider wurde hier eine sehr unglückliche Unaufmerksamkeit von unseren angreifenden Spielern sofort mit 5 Gegenpunkten durch den BSV bestraft, so das die ersten Momente etwas konfus waren. Aber die wirklich harten Trainings der vergangenen Monate und nicht zuletzt auch die Fahrt zum Turnier nach Frankfurt mit den Spielen u. a. gegen französische, spanische und tschechische Teams haben die Mannschaft insgesamt unheimlich zusammen wachsen lassen und spielerisch weit nach vorne gebracht. Es konnte wie im ersten Spiel stark und gerade nach vorne in die Kontakte gegangen werden, die eigenen Bälle wurde nahezu sämtlich gesichert und genutzt. Auch in der Verteidigung ließ man sich gegen die z. T. körperlich stärkeren BSV-Spieler nicht den Schneid abkaufen und tackelte alle Angreifer sofort. Beide Teams kamen noch zu Versuchen, am Ende ging das Spiel mit 15:10 nur knapp verloren - die beste Leistung von allen vergangenen Spielen gegen den BSV. Im letzten Spiel des Tages gegen St. Pauli wurde weiterhin gutes und konsequentes Rugby gespielt und der Sieg mit 20:0 sicher nach Hause gebracht. Die Vorrunde wurde somit als Zweitplatzierter absolviert.
Am Sonntag früh ging es, wie auch bei der U12, gegen das Team aus Hohen Neuendorf. Da dort körperlich weitaus größere Spieler vertreten sind, gilt uns Hohen Neuendorf immer als unliebsamer Gegner, hier wurden in der Vergangenheit auch Spiele immer mal wieder verloren. Die BRCler konnten jedoch an die Leistung des Vortages anknüpfen und sogar noch eine Schippe drauf legen: Das Spiel war unheimlich hart, trotz der körperlichen Ungleichheit haben alle Spieler des BRC wirklich bärenstark verteidigt und excellent getackelt. Durch den ebenfalls starken Vorwärtsdrang wurden reihenweise Versuche gelegt und das Spiel endete 30:0 für den BRC. Das Viertelfinale war geschafft!
Im Halbfinale ging es gegen die Mannschaft vom HRC aus Hamburg. Aus meiner Sicht als Trainer war dies der stärkste Gegner im Feld, doch die BRC-U10 war so motiviert, das man hier ein wirklich tolles und dynamisches Rugbyspiel sehen konnte, welches am Ende 15:0 für uns entschieden wurde. Das Spiel war toll anzusehen, unheimlich fair und spielerisch von beiden Seiten wirklich sehr stark.
Nach diesem gewonnenen Halbfinale ging es dann, wie schon am Vortag, erneut gegen den BSV, der zuvor Potsdam und RK03 geschlagen hatte. Das Team des BSV war von der sehr starken Leistung des BRC vom Vortag wohl etwas überrascht, denn im Finale haben die Spieler im Gegensatz zum Vortag noch einiges draufgelegt und waren wahnsinnig motiviert und konzentriert. Die BRC U10 jedoch war ein wenig niedergeschlagen, im Finale schon wieder gegen den BSV zu spielen, im Gegensatz zum Vortag spielten die Nerven nicht ganz so mit und trotz des riesigen Einsatzes fehlte an einigen Stellen durch die zwei Spieltage mit fünf Spielen am Ende doch etwas Konzentration und der Respekt vor den z. T. größeren Spielern verleitete in der Verteidigung zur Zurückhaltung. Insgesamt konnte das Team leider nicht ganz an die wirklich fantastischen 5 Spiele der zwei Tage anknüpfen, so das nach einem sehr harten und spielerisch tollen Spiel das Finale am Ende mit 20:0 an den BSV abgegeben werden musste.
Nichts desto trotz muss ich betonen, das die Mannschaftsleistung sich über den Winter und jetzt im Frühjahr wahnsinnig stark gesteigert hat. Die Spieler sind zu einem tollen Team mit einem großen gegenseitigen Zusammenhalt geworden und haben jeder für sich einen riesigen Schritt nach vorne gemacht. Es macht unheimlich viel Spaß, diese Spieler, diese Mannschaft zu trainieren, mit Ihnen zu den Turnieren und auf die Rugbyfahrten zu gehen und sie spielen zu sehen. Macht weiter so - dann habt Ihr alle eine große Rugby-Zukunft vor Euch.
Danke an alle, natürlich auch an die Eltern für die viele Unterstützung und den Jubel.
Bis zum Training, Christian

BRC Online-Shop