Home

News

Kurzes Resümee zur U8

U8

Wiedenbrück 2015

21.09.2015 | Autor: Mark Temme

Geschrieben von Peter Hoffmann:

Etwas anders als geplant fuhren die U8-Spieler im Privatauto nach Wiedenbrück. Das Gejaule, auf Grund der verpassten Möglichkeit, möglichst viele Filme im Bus zu sehen, war groß. Da half auch nicht die Endlosschleife von  den ??? und 5 Freunde Hörspielen!

Doch auf dem Platz in Wiedenbrück angekommen und einem Eis in der Hand wurde der Schalter bei unseren 5 Spielern umgelegt; man fieberte schon dem ersten Spiel entgegen.

Alle Spiele am ersten Tag waren auf Augenhöhe. Dank der Unterstützung von Tristan vom Wiedenbrücker TV in den ersten beiden Spielen und Leif vom VfR Döhren im dritten Spiel des Tages konnten wir immer mit 6 Spielern auflaufen.

Zwar verloren wir alle drei Spiele, doch mit ein wenig mehr Spielpraxis hätte man alle Spiele auch für sich entscheiden können.

Besonders zu vermerken ist das Naomi ihren ersten Versuch gelegt hat. Sie wurde von Nik und Niklas ins gegnerische Malfeld geschoben und behielt dabei die Kontrolle über dem Ball, um sich im richtigen Moment fallen zu lassen. Klasse!

Am zweiten Tag durften wir gleich um 9:00 Uhr dem Spiel unsere U12 zu sehen. Nicht alle unsere U8 Spieler hatten Lust darauf, doch als man die vielen Fehler unser U12 zusah, wurde gleich diskutiert wie man dies besser machen könnte.

Hoch motiviert ging es erneut gegen Wiedenbrück, doch diesmal war man eindeutig die überlegende Mannschaft. Viele schön herausgespielte Versuche waren zu bestaunen. Alle Spieler waren hellwach, packten zu und klauten dem Gegner den Ball. Hier sieht man, wieviel man alleine beim Zusehen eines Rugbyspieles lernen kann.

Mit der gleichen Energie und Elan und diesmal mit der Unterstützung der U12 wurde dann das Spiel gegen Germania in Angriff genommen. Auch hier zeigte sich unser schnelles Umschalten von Verteidigung auf Angriff Wirkung und wir konnten verdient als Sieger den Platz verlassen.

Kurz bevor das letzte Spiel gegen Frankfurt angepfiffen wurde, begann es wieder in Strömen zu regnen. Schnell waren alle Kinder am Bibbern. Dank der Unterstützung von Winnie, der gegen seine eigene Mannschaft mit vollem Einsatz spielte, gelangen uns zwei Versuche. Am Ende mussten wir uns aber dem klaren Turniersieger geschlagen geben.

Frisch geduscht und einem Pokal für den errungenen 5. Platz ging es gut gelaunt auf dem Heimweg. An die verpassten Filme dachte nun keiner mehr. Viel wichtiger war, dass man deutlich vor dem Bus wieder in Berlin landete.

Nun freuen sich alle auf das gemeinsame Grillen am kommenden Samstag.

An dieser Stelle möchte ich mich auch beim Wiedenbrücker TV bedanken, die unter schwierigsten Bedingungen so ein tolles Turnier organisiert haben und für die auswärtigen Mannschaften eine neue Halle fanden, in  der wir übernachten konnten. Vielen Dank,

Peter

BRC Online-Shop