Home

News

Die U 14 erwacht aus dem Winterschlaf

U14

Ein Spielbericht und noch viel mehr...

14.03.2016 | Autor: Admin

Nach einer langen Kennenlernphase (November 2015 bis Ende Februar 2016) ohne Spieleraufstellung und ohne Spielplan, gab es am letzten Mittwoch,  den 09.03.2016, den harten Theorieteil mit Seasonplan und Gameplan für diese Saison und kommende Jahre und am Freitag, den 11.03.2016, das allererste und einzige Training mit Mannschaftsaufstellung vor dem ersten Rugbyturnier bei RU in Hohen Neuendorf.

Aber zurück zu den Anfängen. Nach vielen Trainerwechseln kommt im November "der Piede", der die U14 nun bis zum Ende der Saison trainieren möchte. Aufbauarbeit war und ist weiterhin nötig. Nach der ersten Bestandsaufnahme ist das von den Jungs angestrebte Ziel fern. „Schlechte“ Hände, Passen hmm, Tackeln naja, der Ein oder Andere hatte das schon mal gesehen...

Den gesamten Winter haben wir an diesen Dingen gearbeitet. Gaucho unterstützt wo er kann und gibt einige super gute Spielzüge vor... Panther und Reh (Namen geändert) nehmen Gestalt an. Zwischen den Jahren dann noch das Kampfsporttraining, dann geht es raus. Geschuldet der Hallensituation mussten wir früh aus der warmen Halle raus und haben einen hohen Krankenstand -  durch Grippe und gezerrte Muskeln und weil nicht immer das gemacht wird, was der Trainer sagt. So trainiert irgendwie immer nur die Hälfte und folglich kommt immer nur die Hälfte an. EGAL! Hauptsache alle, die können, sind da! Und das ist das Wichtigste! Dank dem U14 Chat verbreiten sich Neuigkeiten und Informationen schnell, doch die Halbwertzeit ist extrem kurz, so muss der Coach jede Woche auf‘s neue per WhatsApp bestätigen, dass Mittwochs das Training ist und natürlich und überraschenderweise auch freitags und zwar zur selben Zeit! ;-)

Die ganze Zeit über arbeiten "Gaucho" und "Piede" an einem gesamtheitlichen, auf mehrere Jahre ausgelegten Aufbaukonzept der Spieler (individuell) und der Mannschaft, von außen und von den Spielern anfänglich belächelt. Dann gibt es die Analysen! Welcher Spieler kann was? Leistungstests folgten samt Auswertung. Wie ist die Vorkenntnis, wie lange sind die Spieler dabei, was sind Ihre Stärken, gibt es Schwächen?

Tacklingtrainings, Kraft/Ausdauer (dank Bino), Passen, Fangen, Kicken, Hand-/Augenkoordination, Rugbyfussball... Was soll dass alles und die Jungs fangen endlich an zu hinterfragen! Es gibt ein Ziel und ganz viele Dinge die man auf diesem Wege lernen muss. Natürlich gibt es auch Übungen die man macht, die nicht auf Anhieb einleuchten, aber alles wird erklärt. Der Mannschaftsgeist, der vorher schon extrem gut war, wird nochmals gestärkt! Und dann ist es endlich soweit! Der Winterschlaf ist vorbei und alle haben das Gefühl, sie seien nicht vorbereitet. Die Präsentation zeigt aber, dass alle schon bereit sind. Spielerisch sind wir dahin gekommen, wo wir anfangen wollen! Alle verstehen auf Anhieb worum es geht. Am letzten Mittwoch dann die Theorie und alle sind begeistert. Am Freitag dann die erste Mannschaftsaufstellung, die nicht alle erfreut. Aber! Schon nach kurzen Übungen sind alle mit dem Spielsystem vertraut (zur Überraschung von Piede!), die ersten Übungen verlaufen extrem gut. Der Winterschlaf der U 14 ist vorbei!

Sonntag 13.03.2016, 10 Uhr in Hohen Neuendorf. Obwohl erst um 10:30 Uhr Treffen ist, sind schon alle früher da! Die Anspannung ist hoch und das Testosteron ebenso. Es ist nasskalt, aber zum Glück gibt es einen top Platz mit top Halle. Jede Mannschaft hat ihren eigenen warmen Raum! Hierfür erst einmal ein ganz großes Lob an RU, die alle! toll willkommen geheißen haben. Alles war vorbereitet, das Feld markiert und Schiedsrichter und Linienrichter gestellt! Auch hierfür vielen Dank an die tolle Organisation und die super gut ausgebildeten Linien- und Schiedsrichter.

Die Jungs zogen sich um, und es war ihnen und der Stimmung anzumerken – sie wollen spielen! Nach einer ersten Aufwärmphase kam etwas, das sie so anscheinend noch nicht kannten... alle mussten sich setzten und "runter" kommen. Lockere Gespräche, bis hin zum Atmen. Mucksmäuschenstill war es in der Kabine, jeder konnte das Geschreie aus den anderen Kabinen hören, aber alle waren dennoch voll konzentriert. Die Spieleraufstellung und Spielweise folgte..... die Spannung stieg... "Habt Spaß!" waren die letzten Worte des Coaches und dann ging es endlich raus.

20 Minuten Aufwärmen vor jedem Spiel, der Sportgruß und dann geht es als erstes gegen den BSV, der hoch motiviert auf den Platz auflief! RK03 und Oberhavel hatten sich schon mit einem deutlichen Ergebnis getrennt. Alle Teams sind nach der Winterpause gewachsen und suchen die Chance sich zu beweisen. Kontinent trifft auf Insel und das Spiel beginnt, deutlich konnte der BRC die Jungs vom BSV erst im "offiziell ausgelosten" Lokalderby mit 62 zu 5 bezwingen. Schon in der ersten Halbzeit deutete sich ein komfortabler Vorsprung an, der auch den Einsatz von Debütanten zuließ. Leider war die Mannschaft nicht so aufgestellt, wie gern gewollt; Krankheiten geschuldet, aber dennoch fruchten die endlosen Übungen.

Eine Pause, in der RK03 und BSV um den 3. Platz spielten.. In dieser Pause wird unser Team, nach Absprache, wieder in der warmen Kabine von dem heutigen Co-Coach Tuana runter gebracht und in einfachen Gesprächen geerdet. Hier mal einen Dank an Tuana, die das heute als Co-Coach-Debütantin sehr gut gemacht hat. Dann wieder 20 Minuten aufwärmen durch Tuana und Leon... dann gegen den härtesten Gegner heute.

RU war heiß und wollte im Heimspiel nicht einen Meter weichen. Die erste Halbzeit war zäh. Der BRC ließ sich stark unter Druck setzen und verlor Raum und Konzentration. Dennoch ein kleiner Vorsprung bis zur Pause. Die Auswechselung war schwer, eigentlich sollten wieder alle ran, auf der anderen Seite waren wir nicht so gut. Also nur mal die Ecken „antesten“. Nach dem Seitenwechsel und der 3 Minutenpause mit der neuen Spielstrategie, gelang es dem BRC aber schnell einen Vorsprung durch hartes Sturmspiel auszubauen. Danach tolle Offloads und Spielzüge die seinesgleichen suchen. Das Spiel endete 67:15 für den BRC!

Ganz ehrlich, ich wurde heute mehrmals gefragt, wer der beste Spieler war, ich kann es nicht sagen! Die Mannschaft war einfach TOP in jeglicher Konstellation, selbst in Unterzahl, in der wir sogar gegen den stärksten Gegner einen Versuch legen konnten! Nicht alles, was gelehrt wurde, wurde umgesetzt, nicht alles war perfekt aber ... alle hatten Spaß! Und für den Rest gibt es Trainings! (bitte immer kommen, denn nur so könnt ihr wachsen!!)

So und hier mein Dank an die besten Spieler des Tages:

Freddi (Debütant), John (wieder zurück), Vlad (Debütant), Felix, Caspar, Bertin, Jurij, Jonah, Leon, Clemens, Rocco, Lennart, Tatto, Oskar, Joris, Justin, Dominik, Eric, Jakob H und Leo

Special Thanks to Dylan und Tuana und an alle Eltern die heute zur Unterstützung der Jungs dabei waren und sich wie immer aufopferungsvoll eingebracht haben. Ich denke, das war doch ein schöner Tag, oder?!

Danke und "Einer für alle, alle für einen!"

Euer Piede, Gaucho, Tom, Justin, Tuana

BRC Online-Shop