Home

News

Bergamo Nachlese

U14

Aus Sicht des U14-Trainers Piede

29.03.2016 | Autor: Admin
Tag 3, 4, 5 und Abfahrt

Ich muss mich kurz halten, da die Aufgabenvergabe der Texte leider gescheitert ist, aber dennoch die Zeit nicht vergessen werden soll.

So. 20.03.2016 der Dritte Tag in Bergamo

Frühstück in der Jugendherberge. Die Jugendherberge (Ostello) hat ein ganz großes Lob verdient. Tolle Unterkunft und sehr zu empfehlen. http://www.ostellodibergamo.it/en/
Am Vormittag U10 und U12 Turnier „IX Trofeo Citta di Bergamo" gegen mehrere Mannschaften aus Bergamo. Die U14 begleitet diese und zwar mit Herzblut als Fankurve an allen Fronten mit dabei. Ob als Wasserträger (ACHTUNG --- Beck auch hier ein Dankeschön) oder als Erste Hilfe, Coach, Betreuer, Fankurve, Seelenhilfe, Tröster... So eine tolle Truppe gibt es glaube ich schwerlich wieder und das gilt hier mal durch alle Altersklassen! Toll war auf jeden Fall auch die Gastfreundschaft!
Tolle Bilder vom U10 und U12 Turnier gibt es hier zu sehen:
Da um 14.00 Uhr das Spiel der U14 Spiel gegen Bassa Bresciana Rugby in Leno stattfinden sollte, mussten wir um 12 Uhr aufbrechen. Jo Akim hat uns dann dank seiner exzellenten Fahrkünste sicher und ansagengemäß in ca. 90 Minuten nach Leno gefahren. Dort wartete der Regionalmeister der U14 auf die Berliner Boys. Stefano, der Papa von Jurij, bereitete uns als Coaches schon vorher darauf vor, dass uns da was Besonderes erwartet. Nennung der Spieler, Nationalhymne, hohes Rugby-Niveau. Schon die Internetseite kündigte uns an! Hier findet Ihr auch den Spielbericht, der nach Übersetzung leider verschweigt, das wir in der zweiten Halbzeit deutlich stärker waren als in der ersten Halbzeit und das Spiel mit 12:32 deutlich gewonnen haben. Trotz Zwangspause für eine Nummer 8 und Gegenspielern die mit Vollbart auf dem Platz standen und selbst die Betreuer am Alter 13 zweifeln ließen. Tolle Bilder gab es dank eines Fotografen, anbei die Bildergalerie: http://www.rugbybassabresciana.it/gallery?id=1005430662845269 .
Worüber sich Peter Hoffmann und Andre Piede sehr gefreut haben ist, daß das Spielsystem endlich beginnt zu fruchten. Die Ansagen und die Spielanalysen in der Halbzeit mit intensiven Spieler-Gesprächen durch Tom, Peter und Piede werden ernst genommen und umgesetzt - der Erfolg zeigt den rechten Weg! Leider musste Vlad einen Besuch der italienischen Krankenhäuser auf sich nehmen, nachdem er unglücklich kurz vor dem Malfeld getackeld wurde und kurzzeitig Probleme hatte, Sicher ist sicher. Hier sei mal erwähnt, das es den restlichen Spielern wichtiger war was mit Vlad passiert ist, als das Spiel weiter zu führen! Tolles Team halt „Einer für Alle, Alle für Einen".
Danke von uns als Coaches, Betreuer und Berater mal dafür!
Endlich dritte Halbzeit, leider ohne Vlad, Stefano und Daniela, die die Videoaufnahmen macht. Die 3. Halbzeit (Mittagessen) bei Leno ist sehr unruhig und alle wollen ins Ostello und wollen wissen was mit Vlad ist. Die Dritte Halbzeitmuss verkürzt werden und wir fahren schnell nach Bergamo zurück. Allerdings verspricht Brescina gern zum Fritz Feyerherm Turnier nach Berlin im Oktober zu kommen! Wir freuen uns!

Mo. 21.03.2016 one Day off!

Nach dem Frühstück in der Jugendherberge geht es schwimmen ins Aquaworld und anschließend shoppen im ORIO Center in Bergamo.
Alle Jungs, Betreuer und Coaches genießen die warmen Temperaturen und den freien Tag, um mal die Seele baumeln zu lassen. Leider verletzt sich Eric und verunsichert unseren Doc so sehr, dass wir auch noch mal einem neuen Krankenhaus einen Besuch abstatten. Aber auch hier zum Glück ist alles in Ordnung, alles super!

Di. 22.03.2016

Vormittags erwartet uns ein Trip nach Parco faunistico „Le Cornelle" http://www.lecornelle.it/ einem Tierpark (nachdem wir geklärt haben was ein Zoo und ein Tierpark ist). Alle Teams genießen die Zeit und sehen wirklich tolle Tiere direkt aus der Nähe.
Am Abend findet ein Sondertraining statt. Rugby Bergamo und der BRC trainieren zusammen. Beide Mannschaften lernen etwas von den Coaches und freuen sich aber auf den letzten Abend vor der Abreise. Es gibt leckere Pizza im Ostello mit einer Video-Vorführung der Spiele (Danke an die Wolken und die Hütchen und den Wasserträger) und ein weiterer toller Tag geht zur Neige.
Morgen früh ist Abfahrt... einige fangen an zu kränkeln aber Rugbyspieler sind hart, so ist auch die letzte Nacht kurz und die Fahrt morgen um so schlimmer....
Alles in allem eine der schönsten und lustigsten Touren die ich persönlich je erlebt habe mit tollen Teams! Tollen Coaches! Tollen Betreuern und (innen)! Und einem ... Busfahrer.
Dankeschön
Piede
BRC Online-Shop