Home

News

Die U 10 auf Reisen

U10

...beim Störtebecker-Cup auf St. Pauli

06.06.2016 | Autor: Admin

Die U10 beim Störtebeker Cup

Der Störtebeker Cup war bekannt, aber nicht auf dem Spielplan der U10. Nachdem unsere U10 beim Sanssouci Pokal in Potsdam etwas unglücklich auf den 2. Spieltag verzichten musste, wurden kurzentschlossen die in Potsdam anwesenden St. Pauli Mannen angesprochen. Gerald übernahm hier das Heft und organisierte die Anmeldung sowie auch die Reise.

Am vergangenen Samstag schlugen wir mit 15 Spielern, ebenso vielen, zum Teil nach gereisten, Eltern und unserem Trainer Christian bei St. Pauli auf. Die Sonne und die  Wolken waren sich einig, dass Klärchen an diesem Tag das Vorrecht genießen wird. Da die Teilnehmerzahl der gemeldeten Mannschaften, den Rahmen des St. Pauli Areales sprengten, wurden unsere Spiele im nahegelegen Park durchgeführt.

Bis zum ersten Ankick verblieb noch reichlich Zeit, welche die U10 traditionell nutzte sich uneins zu zeigen. Christian steuerte mit einer Abkühlung im benachbarten See dagegen.

Nach der Erfrischung ging es beherzt gegen Victoria Linden an den Start. Unsere Jungs stellten sich breit auf, verteidigten gut und nutzen die Rucks für den Ballbesitz. Geschenke wurden hier auf beiden Seiten nicht vergeben. Am Ende konnte der BRC das Spiel deutlich für sich entscheiden.

Spiel 2 ging gegen unsere Stadtrivalen RK03 deutlich verloren. RK03 spielte technisch gut auf und wusste auch die physischen Vorteile ihrer Spieler einzusetzen. Hier zeigte sich, dass nur ein, von Christian vielfach gefordertes und trainiertes, tiefes Tackling Wirkung zeigen kann. Keine Bange Jungs, in 14 Tagen habt ihr die Chance in Weißensee zu korrigieren.

Nach Motivation durch Christian und den mitgereisten Eltern ging der BRC anschließend gegen den Hamburger Rugby Club (HRC) mit erhobenen Haupt ins 3. Spiel. Hier wurde an Spiel 1 angeknüpft. Die Bälle wurden sauber gesichert und durch gutes Passspiel, kamen sogar Bälle bei den Spielern rechts und links außen an. Die Stürmer wurden bis in Malfeld unterstützt. Das Spiel ging ohne Gegenversuche für den BRC zu Ende.

Unser letzter Gegner: der Veltener Rugby Club (VRC). In Summe eine Fortsetzung der Spielweise entsprechend gegen den HRC. Dennoch, auch der VRC hatte Biss und legte Gegenversuche. Wir gingen jedoch mit einem deutlichen Vorsprung vom Platz.

Im Verlauf des Turniers hat es die U10 geschafft, trotz der vielen Auswechslungen (1 Mannschaft bei 15 entschlossenen Spielern), eine tolle Mannschaftsleistung zu zeigen.
Das spiegelt sich auch im Miteinander wieder.

Nach dem gemeinsamen Abendessen, dann die Überraschung: Alle haben gewonnen und jeder Spieler bekommt eine Medaille. Und einen Pflastersteinpokal für die Mannschaft! „Es hat auf St. Pauli Tradition seinem Nachbarn einen Pflasterstein weiterzureichen“ so der Veranstalter. Beides sorgte bei Aktiven sowie Unterstützern für Erheiterung.

Nun, der Rest ist schnell erzählt: Nach einem Eis und, für manch einen, dutzenden Liegestützen im Gang des ICE, sind wir glücklich und geschafft gegen 21.30 am Südkreuz angelangt.

Was verbleibt? Ein dickes Danke an St. Pauli für dieses toll organisierte Turnier, eure unkomplizierte Art und das nette Willkommen.

Christian, Danke auch dir, dass du ein eigentlich rugbyfreies Wochenende geopfert hast, um die U10 zu betreuen.

Und insbesondere ein großes Dankeschön an Gerald, für Anfrage und Anmeldung bei St. Pauli sowie der Organisation des Transfers.

BRC Online-Shop