Home

News

Die U12 zu Gast beim RK03

U12

Das Werner-Richter Turnier

22.06.2016 | Autor: Admin
Zwei Wochen nach den Deutschen Meisterschaften der U12 in München galt es am vergangen Samstag, den 18. Juni, die Rugbyschuhe wieder rauszuholen. Der Rugby Klub 03 Berlin hatte zum ersten Werner-Richter Turnier in der Buschallee geladen. Nach dem Willkommenheißen des Präsidenten des RK03’s und einer kleinen Rede des Namensgebers, Werner Richter, wurde das Turnier bei Sonnenschein eröffnet. Am frühen Morgen traf jedoch noch eine Absage ein, sodass in der Altersklasse der U12 insgesamt 6 Mannschaften in zwei Gruppen um den Werner-Richter Pokal kämpfen würden. Der erste Gegner stand damit auch schon fest: der Gastgeber selbst.
Das erste Spiel ist bekanntlich das Schwerste, insbesondere wenn der Gastgeber hochmotiviert für einen gelungenen Turnierauftakt  sorgen möchte. Doch nicht weniger bereit waren die Spieler der U12 des BRCs von der ersten Minute an zu zeigen, dass sie als Sieger vom Platz gehen wollen. Es war ein sehr umkämpftes Spiel, in dem der RK03 beweisen wollte, dass sie als Gastgeber den Einzug ins Finale in ihrem ersten Spiel ebnen wollten. So gab es in den ersten Spielminuten nicht viele Angriffe unserer U12, sondern musste den frühen Rückstand hinnehmen. Kurz vor der Halbzeit gelang doch noch der Ausgleich in einem Spiel, das bis dahin schien, auf Augenhöhe ausgetragen zu werden. In der Halbzeitpause gab es nach einiger Kritik vom Trainer scheinbar einen Weckruf für die U12, die mit dem Beginn der zweiten Halbzeit ihr Spielsystem allmählich umsetzen konnten. Zur zweiten Hälfte des Spiels gab es ebenfalls einige Auswechslungen, die für neue Impulse im Angriffsspiel sorgten. Folglich gelang es doch noch dem BRC in ihrem ersten Gruppenspiel in Führung zu gehen und mit zwei weiteren Versuchen das Spiel für sich zu entscheiden.
Im Hinblick auf das kommende Spiel gegen den Hamburger Rugby Club (HRC) wurden rückblickend die Fehler aus dem ersten Spiel genauer unter die Lupe genommen; was sich von Anfang an des zweiten Gruppenspiels bemerkbar gemacht hatte. Der Ball wurde demnach öfters auf die Eckspieler rausgespielt, sodass die U12 des Berliner Rugby Clubs die frühe Führung gelang. Die Mehrzahl an Rucks konnten die Berliner Jungs für sich entscheiden, sowie mittels einiger Durchbrüche des hartarbeitenden Sturms Raumgewinn erzielte. Am Ende gewannen die Berliner Jungs und Mädchen gegen den HRC und zogen ins Finale ein.
Der letzte Gegner für die U12 des BRCs war der BSV, welcher ebenfalls als Gruppenerster aus der zweiten Gruppe hervorging. Der gegenseitige Respekt war groß und ein spannendes Finale wurde zwischen dem BSV und dem BRC erwartet. Insgesamt war es auch ein sehr punktreiches Spiel. Insgesamt wurden 12 Versuche im Finale gelegt, wovon jeder einzelne an den BRC geht, der als die überlegenere Mannschaft und schließlich als Sieger gegen einen scheinbar orientierungslosen BSV vom Platz ging. Damit geht die U12 als Sieger ihrer Altersklasse des ersten Werner-Richter Turniers in die Berliner Rugbygeschichte ein und setzt den zukünftigen U12 Mannschaften des BRCs die Messlatte hoch. Nicht unerwähnt soll unser Spieler des Turniers bleiben, der an fast jedem Ruck beteiligt war und unglaublich viel den Gegner unter Druck gesetzt hat. Unsere Ruck-Machine: D’janil.
Peter Hoffmann
Kleiner Nachtrag zu den anderen Platzierungen (die Berichte folgen noch):
U8 hat den 2. und 6. Platz belegt
U10 hat den 4. und 5. Platz belegt
U14 hat gegen den BSV (mit unseren Stürmern) das Finale verloren
BRC Online-Shop