Home

News

BRC U12 goes London 24.-26.2.17

U12

A great English weekend!

02.03.2017 | Autor: Admin

Nach unserem Rom - Trip Mitte November 16 hat uns nicht nur unser Reisefieber gepackt, sondern wir mussten auch feststellen, dass wir die spiellose Zeit bis März 17 sportlich überbrücken müssen, auch im Hinblick auf die Deutschen Meisterschaften am 20./21. Mai in Berlin bei RK03. So nahm unsere Team-Managerin, Christine Hiam, spontan über ihren Mann Steven, Kontakt zur Verwandtschaft in London auf, um uns Freundschaftsspiele gegen britische Mannschaften zu ermöglichen. Und es klappte!

Vorweggenommen: Es war ein unvergessliches Wochenende.

Zwischen Einchecken in der Jugendherberge - mitten im Herzen von London - und Abendessen machten wir noch einen kleinen Spaziergang über die Themse zur New Tate Gallery mit Blick auf die beleuchtete Tower Bridge.

Danach Abendessen (überraschend gut) und Bettruhe. Die hielt leider nur bis 5:30 h. Stress, Ärger, aufgearbeitet!

Samstagfrüh ging‘s zum Ealing Trailfinders Rugby-Club, von Claus Biernoth (Vater von unserem spanischen Neuzugang Claus jun.) noch spontan durch seine internationalen Kontakte organisiert. Eine wunderbare Anlage mit Edel-Kunstrasen und einem Clubhaus, das zum Träumen einlud: Wenn der BRC doch jemals eine Heimstätte mit Platz und Clubhaus hätte… Das war übrigens ein Dauerthema. Dran bleiben, nicht die Hoffnung aufgeben!

Beim ersten Spiel gegen den Ealing R.C. rechneten wir natürlich - nach dieser Nacht - mit einer total übermüdeten BRC-Truppe. Doch wir trauten unseren Augen nicht: Hellwach, aggressiv in Verteidigung und Balleroberung und schönen Versuchen machten sie ein super Spiel bei englischem Wetter. Die U12 führte zweimal und hat dann doch in letzter Sekunde 3:4 verloren. Was nicht so schlimm war, da die U12 zum Lernen und Spielen auf die Insel gekommen war, Ergebnisse standen nicht im Vordergrund. Gleich im Anschluss lernten die Jungs gegen London Welsh, dass gutes Tackling im Rugby ein wesentliches Element sein kann, wenn man es auch anwenden würde. Im letzten Spiel an diesem Tag ging es gegen Lazio Rom, das allerdings teilweise mit einer U14 antrat, unsere Mannschaft wehrte sich tapfer. Danach gab’s Sausage and Chips im Clubhaus, Dankesreden und Medaillen. Sehr herzliche Atmosphäre.

Schnell mussten wir mit Taxis zum nächsten Highlight: Zum Spiel der Saracens – immerhin zweiter in der Aviva Premiership, der höchsten englischen Liga – gegen Sale im Allianz-Park vor 11.000 Zuschauern. Und unsere Jungs durften Guard of Honour im BRC-Dress zum Anpfiff der zweiten Halbzeit sein, sie bildeten eine Klatschgasse beim Einlaufen der Profis mit ihren Kollegen vom Old Grammarians R.C., unseren eigentlichen Gastgebern. Das Spiel wurde übrigens live im TV übertragen, die Saracens gewannen gegen die Sale Sharks mit 29:18.

Sonntagfrüh erwartete uns der Old Grammarians R.C. zum Mini-Turnier. Das erste Spiel gegen eine Mannschaft der Old Grammarians hat unsere U12 souverän mit 3:1 gewonnen, im zweiten Spiel gegen Harrow R.C. führten sie auch schnell 2:0, ging aber nach Einwechslung größerer Spieler noch knapp verloren. Im 3. und insgesamt 6. Spiel an diesem Wochenende gegen die Old Grammarians I ließ auch langsam die Kraft nach, das Ergebnis spielte keine Rolle.

Die 3. Halbzeit war ein weiterer Höhepunkt unserer Tour: Im Clubhaus gab es Buffet für alle und ein liebevoll gebackener Kuchen mit den Wappen beider Vereine. Wieder gab es freundschaftliche Reden und ein Pokal für uns. Hier ist eine neue Rugby-Freundschaft entstanden. Nebenbei schauten wir noch das SixNations-Match zwischen England und Italien.

An der Tour nahmen teil: Moritz, Mattis, Philipp, Angelo, Florian, Kaspar, Jakob, Kian, Leander, Claus, Oscar, Jamie, Richard T., Kolja, Lino, Pascal und Daniel.

Als Betreuer und Trainer: Christian v.M., Claus B., Christian W., Hartmut G., Steven H., und Christine Hiam, als Team-Managerin, Organisatorin, Reiseleiterin, Dolmetscherin und BRC-Repräsentantin. Vielen Dank, liebe Christine, für Deinen großen Einsatz!

Hartmut

BRC Online-Shop