Home

News

Das ist doch keine Rugbymannschaft...

U18

15.05.2017 | Autor: Admin

Sportmannschaften – insbesondere in den großen Sportspielen: Testosterongeladene, hierarchische Gebilde mit klaren Rollenverteilungen - Leitwölfen, Mitläufern, Wasserträgern (...) – Männer! Auf dem Platz, neben dem Platz.

Und dann das: „Hasi – kannst Du mir die Schulter massieren?“  - „Ich hab belegte Brote für Euch alle!“ – „Wir müssen ihn spielen lassen, auch wenn er grad nicht so gut ist, er hat Probleme – aber das machen wir schon wett...“!

Offene, aufrichtige Wertschätzung eines jeden Spielers. Gelebter Respekt. Sprüche, Scherze – natürlich oft weit entfernt von jeglicher „Political Correctness“ – aber nie immer gegen einen – jeder ist mal dran. Offene Aufnahme  jedes neuen Spielers. Schräge Persönlichkeiten, jede Menge Macken, liebevolle Akzeptanz!

Mehr? Fragt die Jungs nach der Fahrradgeschichte...

Aber kann so ein Haufen denn auch Rugby spielen?

Regionalliga: 10 Spiele, 10 Siege, 701:21 Spielpunkte, 107 eigene Versuche – 2 Gegenversuche!

U18 Liga: 6 Spiele, 6 Siege, 299:12 Spielpunkte, 49 eigene Versuche - keinen Gegenversuch!

Deutsche Meisterschaften: 3 Spiele, 3 Siege, 133:15 Spielpunkte, 20 eigene Versuche – 2 Gegenversuche!

Noch Fragen?

Es bleiben ein paar Fragen für uns Trainer:

Wann genau findet die Transformation vom albernen Haufen verrückter und sehr verrückter Jungs zu dieser unglaublich effizienten Maschine statt? Wann wird aus Constantin Private Paula?

Wird Justus nach dem Spiel den Übergang  ins Normale hinbekommen? Hat Viktor überhaupt Nerven?

Kann man Rucks effizienter klären? Was sollen wir Jonathan taktisch noch beibringen? Ist Jan der heimliche Bruder von Brodie Retallick? Wird Pacco die „Gelbe Neun“ jemals verstehen? Kann man Philip und Anton überhaupt stoppen? Ist Edgar der höflichste Spieler der Meisterschaft? Schaffen Andi, Yukon, Tom und Max 25 „Pablobälle am Stück“? Wie sieht der perfekte Hakler aus: Ein weißer Dus – oder besser ein schwarzer Niko? Welches ist der angemessene Haarschnitt für eine Ecke – rasiert wie Barny und Maxim oder perfekt frisiert wie Matheo?

Es bleiben viele Fragen – es bleibt viel  zu tun. Aber eins können wir mit Sicherheit sagen: Ja! Das ist eine Rugbymannschaft! Für uns ist sie sogar „Die Rugbymannschaft“ schlechthin. Sie verkörpert alles was in unseren Augen diesen Sport ausmacht. Und sie spielen einfach traumhaft schönes Rugby...

Jungs – Männer: Wir sind so stolz auf Euch!

Eure Trainer: Uwe + Colin

BRC Online-Shop