Home

News

Trainigslager U16

U16

Bolle lässt grüßen

05.10.2017 | Autor: Admin

Am vergangenen Wochenende war es endlich so weit! Die Jahrgänge 2003 und 2002 machten sich auf zum ersten Teambuilding und Trainingslager. Der Auftakt der Saison hatte begonnen. 3 Tage voller Rugby mit je drei Trainingseinheiten pro Tag. Voller Freude konnte der Coach 27 Anmeldungen zählen, fast das gesamte Team konnte somit mitkommen nach Milow in Brandenburg. Mit dem RE04 ging es am Samstag los bis Rathenow um dort in die Bimmelbahn um zu steigen und noch bis Premnitz zu fahren. Einige hatten sich anscheinend schon erkundigt und somit fragten sich alle warum wir hier aussteigen sollten. Mit Sack und Pack liefen wir hinunter zum See, wo die erste Überraschung auf das Team warten sollte.

Bei herrlichem Wetter sollte das Team mit einer Kanufahrt in 4er Kanus zusammengeschweißt werden. Die Überraschung war auf jeden Fall gelungen und alle freuten sich auf die bevorstehende Paddeltour auf der Havel in Richtung Milow. Fröhliche BRC-Rugbylieder schmetternd, ließen die Jungs und Mädels keine Chance aus sich Rennen oder Wasserschlachten zu liefern. Nach gut 2 Stunden Havel hoch und runter kam es zum Showdown am Milower Strand, einem Kanu-Team-Wettpaddeln! Dort angekommen gab es erst einmal eine Wurst mit Brötchen.

Ein Dank gilt hier der guten Vorbereitung und dem Entgegenkommen von http://www. kanu-milow.de unter der Leitung von Olaf Mauch.

Von hier aus ging es in die Jugendherberge, dem Milchmädchen Internat des Carl Bolle - vielen Älteren noch als BOLLE bekannt.

Nachdem die Zimmer bezogen waren und alle Jungs und Mädel geduscht waren, fanden sich alle im Fernsehraum ein, um dort die Oktoberfest 7th zu sehen. Punkt 22:00 Uhr ging es ins Bett - am kommenden Sonntag sollte es früh los gehen. Nach dem Frühstück kamen alle zur ersten Trainingseinheit des Tages zusammen. Konditionstraining bis zum Erbrechen, gepaart mit Passing-Skills, Fast-Passing, 1,5 Stunden ununterbrochenem Rennen, Passen, Rennen und nochmal Passen. Der Erfolg war dennoch sofort zu erkennen. Immer wieder wurden alle Pässe, durch die Trainer, korrigiert und optimiert. In jeder kurzen Unterbrechung wurde Getrunken und die durch Lilli vorbereiteten Obst- und Gemüserationen zu sich genommen, um gestärkt weiter machen zu können.

Um 12 Uhr gab es dann regelmäßig Essen. Auch hier ein großes Lob an die Jugendherberge ( http://www.jugendherberge.de/de-DE/jugendherbergen/Milow-Carl%20Bolle622/Ausstattung ) und die Küche. Alle Essen waren reichhaltig und lecker. Keiner musste hungern, im Gegenteil wurden alle motiviert auch gern noch eine zweite Ration zu sich zu nehmen.

Die Einheit nach dem Mittagessen wurde geprägt durch sehr spezielle Trainings, abgestimmt auf die Hintermannschaft und den Sturm. Hier wurden neben Einzelpositionen auch das Decissonmaking und die Evasionskills trainiert. Vor dem Abendbrot gab es dann noch die dritte Trainingseinheit, in der wir jeweils den Team-Run gemacht haben. Hier wurden verschiedene Positionen getestet und die Stellung im offenen Spiel analysiert und optimiert.

Nach jedem Essen hatten alle genug Zeit sich zu erholen und den eigenen Gedanken nach zu gehen. Am Abend wurden die von Daniela aufgenommenen Trainingsvideos geguckt und sorgten so auch für den ein oder anderen Lacher! Aber auch für eine gewisse Selbstreflektion.

Schon nahte der Montag, auch hier gab es den identischen Ablauf, auch hier wurde stets korrigiert und optimiert und der letzte Team-Run war von außen eine Augenweide. Ich denke wir schauen uns das mal beim Fritz Feyerherm Turnier an und schauen mal ob es schon Lernerfolge gibt. Ich kann mich nur bei allen Ladies und Gentlemen dieses Trainingslagers herzlich bedanken. Noch nie hatten wir alle so viel Spaß und dennoch ein so gutes Trainingsergebnis.

Vielen Dank an Euch, Lilli und Daniela! Coach Pi und JS

BRC Online-Shop