Home

News

Die U 12 ist Deutscher Meister!

U12, U10

Update - mit Bericht des Meistertrainers!

12.06.2011 | Autor: Martin Szaramowicz

Nach einem begeisternd gespielten Turnier hat unsere U 12 heute in Frankfurt den Meistertitel erobert.

Die glücklichen Meister

Die U 10 beendete das Turnier ebenfalls mit einem Sieg und wurde 5. in einem starken Teilnehmerfeld.

Hier Uwes Bericht:

Spannung und Dramatik bei der Deutschen U12 Meisterschaft…

Hochspannung. Spiele auf des Messers Schneide. Entscheidungen in letzter Sekunde. Herzschlagfinale…

So wahrgenommen wurden die Meisterschaften der U12 in Frankfurt wohl  nur von Trainern und emotional beteiligten Eltern und Spielern. Alle  anderen bescheinigten der U12 einen bestechend souveränen Durchmarsch und grandiose Leistungen.

In Zahlen:
135 erzielte Punkte – nur 20 Punkte konnten gegen den BRC erzielt werden.
100 % gewonnene eigene Gassen.
100% gewonnene eigene Gedränge.
Der BRC geriet im gesamten Turnier nicht einmal in Rückstand.

35:5 gegen HTV
45:0 gegen VfR Döhren
10:0 gegen Frankfurt
20:5 im Halbfinale gegen Hannover 78
25:10 im Finale gegen Frankfurt

Dabei wurde allen Mannschaften vom gesamten in Frankfurt vertretenen „Rugbysachverstand“ ein sehr hohes Niveau bescheinigt. Insbesondere die Mannschaften der Halbfinals – Frankfurt, Rhinos Mönchengladbach, Hannover 78 und BRC – spielten technisch auf höchstem deutschen Stand, waren taktisch gut eingestellt und körperlich bis in die Auswechselpositionen hinein stark besetzt.

Der Erfolg der U12 des BRC war natürlich vor allem ein Resultat einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Die Kommunikation und das Zusammenspiel  funktionierten.  Alle Positionen arbeiteten diszipliniert zusammen ermöglichten so spektakuläre Einzel-  und beeindruckende Mannschaftsleistungen.
Trotzdem verdienen es die Leistungen einzelner Spieler besonders hervorgehoben zu werden:
Max: Der Maulwurf. Hatte seine Hände an jedem Ball und ermöglichte dem Gegner so keinen sauberen Ball vom Sturm. Grandiose Defensivleistung.
Maxim: Es brennt!
Justus: Das Kampfschwein. Immer vorne dabei, immer auf den Körper.
Matheo: Das Schlitzohr. Hakler, Einwerfer in der Gasse – die Quote s.o. Noch mehr? Fing 80% aller gegnerischen Ankicks. Legte Versuche auf der Ecke, in der Mitte. Holte bei gegnerischem Gedränge die Bälle teilweise aus der 2. Reihe – herausragend!
Yukon: Pure Kraft lernt Rugbyspielen.
Fabrice: Der Joker. Kämpferische Einstellung auf allen Positionen.
Jan und Matthias: Die Lungen des Spiels. Gassenfänger, Auf- und Abräumer. Machten den Raum ums Gedränge zur gegnerfreien Zone und legten nebenbei wunderschöne Versuche.
Lukas und Theo: Ersetzten die Lungen nahtlos, die Quote blieb konstant.
Hilde: Pässe perfekt nach links, Pässe perfekt nach rechts. Und manch einer hat sich gewünscht die Stürmer würden mehr Gegner durchlassen um Hilde beim Aufräumen zuzuschauen…
Jonathan: Lenker und Denker des Spiels. Perfekte Kicks, herausragende Defensive.
Felix: Die Waffe auf Innen. Pfeilschnell, technisch perfekt. Unbeeindruckt  von allen Stimmungen – der Mann für die wichtigen Versuche.
Philipp: Grandioser Vollstrecker. Instinktspieler. 11 Versuche in 5 Spielen. Campo wie hast Du angefangen?
Anton: Die Bank - absolute Sicherheit durch den letzten Mann. Und egal wo BRC einen Straftritt erhält – die Gasse gibt‘s direkt vorm gegnerischen Malfeld…

Und das waren nur die Spieler in Frankfurt. Einen sehr großen Anteil am Erfolg haben auch die Spieler, die in Berlin bleiben mussten. Sie haben sich mit durch die Qualifikation gekämpft und mit ihrer  vorbildlichen Trainingsbeteiligung den Grundstein für die Leistungen gelegt.

Einen Herzlichen Glückwunsch an die U12 und vielen Dank dafür das Spiel so genießen zu dürfen!

Uwe Maaser

BRC Online-Shop