Home

News

7er Turnier Heusenstamm

U16

28.06.2011 | Autor: Udo Weller

"BRC punktet (manchmal) in Heusenstamm"

Zum Ende der Saison 2010 / 2011 war für das letzte Wochenende eine
offene Deutsche 7er Meisterschaft der Vereine in Heusenstamm
ausgeschrieben. Die U18 und U16 hatten sich vorgenommen, dieses letzte
große Turnier unmittelbar vor den Sommerferien wahrzunehmen.

Nachdem wenige Stunden vor dem abgesprochenen Reisetermin am Freitag
Abend die U18 bis auf einen reise fähigen Rest von 4 oder 5 Spielern
abgebröckelt war, stand die Teilnahme an dem Turnier auch für die U16
zur Disposition.

Nur mit Unterstützung von Spielern aus der U14 und deren Eltern, die
ohne große Vorwarnzeit bereit waren, die schlapp 1.000 km und das
Wochenende auf sich zu nehmen, konnte dann doch die Fahrt nach
Heusenstamm angetreten werden.

Im Verlauf der ersten Spiele zeigte sich schnell, dass 7er Rugby nicht
das Selbe ist wie 15er Rugby mit weniger Leuten. Der BRC kam mit seinem
jungen und 7er-unerfahrenenTeam überwiegend nicht ins Spiel. Die Spieler
reagierten auf Spielzüge der Gegner oft zu spät und hatten den
(normalerweise unsinnigen) Spielverläufen Richtung Auslinie oder gar
nach Hinten ins eigene Feld keinerlei Routine entgegen zu setzen. Da es
noch nicht einmal regelmäßig gelang, wenigstens einen Gegenversuch pro
Spiel zu platzieren und zudem das Spiel gegen RK03 deutlich verloren
ging, stellte sich im Laufe des Nachmittags deutlich erkennbarer Frust
ein. Für die Spieler und sogar für die betreuenden Eltern und den
Trainer, die am Spielfeldrand im monoton nieder rieselnden Regen standen
war das Lernziel des Tages, mit Anstand und Würde zu verlieren.

Am Ende des Tages hörte der Dauerregen langsam auf und nach einer
ausgiebigen heißen Dusche wurden die Zelte aufgebaut. Anschließend wurde
beschlossen, gemeinsam eine Pizzeria aufzusuchen um den Tag doch noch
etwas versöhnlicher ausklingen zu lassen.

Ein paar Stunden später, aufgewärmt und mit vollen Bäuchen, sah die Welt
schon wieder viel freundlicher aus. Auf dem Weg ins Zeltlager war schon
wieder die Geschlossenheit und die gute und positive Stimmung der Gruppe
zu spüren.

Am Sonntag gelang dann noch ein Achtungssieg beim letzten Spiel gegen
die Mannschaft aus Aachen und mit dem beruhigenden Gefühl, doch nicht
alles falsch gemacht zu haben, reisten die BRC´ler wieder zurück nach
Berlin.

Alois Zeller
Jugendwart

BRC Online-Shop