Home

News

Bericht vom BSV-Schülerturnier

U8

15.09.2015 | Autor: Admin

Schülerturnier beim BSV am 12.09.2015

Bei idealem Rugbywetter, nassem Rasen und Sonnenschein, gab es zum  Saisonstart beim BSV in der Altersklasse der U8 nur zwei Mannschaften, die gegeneinander antraten.
Doch dies tat  dem  Spaß bei den Kindern und Eltern, die wie gewohnt lauthals alle anfeuerten, keinen Abbruch,
Durch unsere gute Werbung in der letzten Saison, konnten wir eine gute Mannschaft aufstellen, die dann auch noch durch unseren Jüngsten, Johannes (5 Jahre alt), verstärkt wurde.
Dem BSV wurde alles abverlangt. Im ersten Spiel lag man zur Halbzeit mit 5:3 Versuchen in Führung, freute sich aber am Ende doch über das hart erkämpfte 7:7. In diesem Spiel tat sich besonders Nik hervor, der 4 Versuche legte und mehrmals den kompletten Gegner alleine vor sich her schob. Leider verließen ihn am Ende die Kräfte, so dass in der kommenden Woche an der Kondition gearbeitet werden muss.
Mit einer 15 minütigen Pause ging es dann gleich in die zweite Partie gegen den BSV. Hier wurde noch härter verteidigt und um jeden Ball gekämpft. Ella, unsere knallharte Tacklerin, legte in diesem Spiel auch noch ihren ersten beiden Versuche, Ansgar rannte mehrfach seinen Gegenüber über den Haufen und Niklas eroberte so manchen Ball, der durch die Gegend sprang. Doch beim Versuche legen haperte es doch ein wenig, so dass der BSV am Ende mit 8:4 gewann.
Noemi, unsere Kapitänin, konnte erhobenen Hauptes die Urkunde entgegen nehmen und alle freuten sich über die verteilten Lollis.
Nun sind wir gut vorbereitet für die nächsten Aufgaben. Bereits am nächsten Wochenende in Wiedenbrück können wir neue Erfahrungen sammeln.
Ich bedanke mich an dieser Stelle auch ganz herzlich bei den Verantwortlichen des BSV, die ein tolles Turnier organisiert und uns toll verpflegt haben. Schade, dass so viele Vereine aus unserer Region dieses Turnier sehr kurzfristig abgesagt haben.
Peter

Männertraining-Änderung

1. Mannschaft (1.BL), 2. Mannschaft (2.BL), 3. Mannschaft (RL), U18

Change of training site

10.09.2015 | Autor: Mark Temme

Training für die Männermannschaften findet heute im Hanns-Braun-Stadion am Olympiastadion statt. Treffen kurz nach 19:00 Uhr Trainingsstart um 19:30, Training auf Gras! Wer nicht weiß wie und wo er hin muß bitte Tim (01516 4307139), Felix (0160 96629520) oder mich (0172 3827168) fragen.

Training today for men´s teams at Hanns-Braun-Stadium at Olympic stadium. Meeting short after 19:00, start of training at 19:30 on gras! For those who don´t know where and how to get there please contact Tim (01516 4307139), Felix (0160 96629520) or myself (0172 3827168)!

Hilfe im Gedränge

1. Mannschaft (1.BL), 2. Mannschaft (2.BL), 3. Mannschaft (RL), U18, U16, U14, U12, U10, U8, Alte Herren, Touch, Mädchen & Frauen

Rugby verbindet - Das Elend tacklen!

07.09.2015 | Autor: Admin
Gedränge Umarmung!!
Wir stehen im Gedränge mit euch "Kommt wir schieben nach vorne"
Der Rugby-Welt ist es nicht fremd, was flüchtenden Familien mit Kinder gerade leiden müssen!
BRC will zeigen, wie im Rugby alle zusammenhalten und das wir  gemeinsam positiv nach vorne schauen!
Wir werden diese und nächste Woche die Notsituation zusammen tackeln!
Bei jedem Training werden die Trainer die Sachen sammeln und am nächsten und über nächsten Wochenende beim Flüchtlingslager abgeben! (...wird alles berichtet...)
U8+U10 bitte Windeln sammeln!!(am besten gleich Jumbo Packung mitbringen)
Und Kleidung, sauber und in gutem  Zustand in Eurer Größe , die ihr nicht mehr braucht (am besten Winter Kleidung, bitte) mitbringen.
U12
Milchpulver für Babies, z.B. Nestle "Beba" in der Dose
Und Kleidung, sauber und in gutem  Zustand in Eurer Größe , die ihr nicht mehr braucht (am besten Winter Kleidung, bitte) mitbringen.
U14
Baby Flaschen (neu) und Feuchttücher
Und Kleidung, sauber und in gutem  Zustand in Eurer Größe , die ihr nicht mehr braucht (am besten Winter Kleidung, bitte) mitbringen.
U16
Schlafsäcke Kissen und Decken zum Schlafen!
Findet ihr ganz günstig bei Decatlon , Lidl , Woolworth etc)
U18
Eine Packung machen mit Duschzeug (Shampoo, Seife, Deo, Zahnbürste und Zahnpaste und alles was euch einfällt!)
Eine Jacke oder Pulli für den Winter
1.,2,3. Herren
Schlafsäcke Kissen und Decken zum Schlafen!
Findet ihr ganz günstig bei Decatlon , Lidl , Woolworth etc)
Wer Kinderwagen hat und nicht mehr braucht, bitte mitbringen!
Rugby ist eine Lebenseinstellung!
Rugby guckt nicht zur Seite, wenn jemand leidet und Hilfe braucht!
Rugby verbindet!
BRC

BRC II - RC Dresden 27:22

2. Mannschaft (2.BL)

Ein Kurzkommentar des Trainers Filipe Barral

03.09.2015 | Autor: Mark Temme

The result doesn’t show the real difference between the teams. What should have been an easy game for us, was instead a game of suffering with no need at all. A very poor game when it comes to tackling and rucking from us made Dresden believe they could win at the end. Specially after we were down to 14 men after the sending of one of our players. On the other hand, when we played basic and fluent rugby we scored each time easily. I have to mention the good team spirit and fighting capabilities in the last 20 min and to thank all the players that were on the bench for the first team and played for us. Nevertheless a win in our first game is always to celebrate despite the performance.

Das Ergebnis zeigt nicht den wirklichen Unterschied zwischen den beiden Teams. Was eigentlich ein einfaches Spiel für uns hätte werden können, war stattdessen ein Spiel des Leidens, ohne es sein zu müssen. Ein sehr schlechtes Spiel, wenn es um das Tiefhalten und unser Rucking ging, so daß Dresden durchaus glauben konnte, das Spiel am Ende gewinnen zu können. Besonders, nachdem wir nur noch 14 Spieler waren, nachdem einer von uns vom Platz gestellt wurde. Andererseits,  wenn wir einfach und fließend Rugby spielten,  haben wir jedes Mal auch Punkte gemacht. Ich muss den guten Teamgeist und die Kampfkraft in den letzten 20 Minuten hervorheben und allen Spieler, die auf der Bank für die erste Mannschaft waren und für uns gespielt danken. Aber, unabhängig von der tatsächlichen Leistung ,ist ein  Sieg im ersten Spiel immer ein Grund zu feiern.

Gastfamilie für 15-jährigen Rugbyspieler aus Georgien gesucht

U16

13.08.2015 | Autor: Mark Temme
Die gemeinnützige Austauschorganisation Youth For Understanding (YFU) sucht Gastfamilien für rund 550 Austauschschüler aus aller Welt, die im August/September für ein Schuljahr nach Deutschland kommen. Darunter ist ein Austauschschüler aus Georgien, der auf hohem Niveau Rugby spielt und der nur darauf wartet, in sein Abenteuer Austausch in Deutschland zu starten.
Austauschschüler besuchen ein Jahr lang in Deutschland die Schule und teilen wie ein Familienmitglied den Alltag ihrer Gastfamilien. Dadurch lernen sie die deutsche Kultur und die deutsche Sprache ganz persönlich kennen. Die Gastfamilien lernen im Gegenzug eine andere Kultur im eigenen Zuhause kennen und erweitern ihre Familie um ein neues, internationales Mitglied.
Gastfamilien müssen den Austauschschülern keinen besonderen Luxus oder ein Besichtigungsprogramm bieten – es geht vielmehr um die herzliche Aufnahme des Schülers! Dabei spielt es keine Rolle, ob eigene Kinder im Haus sind, auch Paare ohne Kinder können Gastfamilie werden. Ebenso sind beruflich sehr engagierte Eltern, Alleinerziehende oder Alleinstehende ebenfalls herzlich eingeladen, einen Austauschschüler bei sich aufzunehmen.
Alle Schüler besitzen bei der Ankunft in ihrer Gastfamilie mindestens grundlegende Deutschkenntnisse, die sie zum Teil auf einführenden YFU-Seminaren erworben bzw. ausgebaut haben. YFU steht sowohl Austauschschülern als auch Gastfamilien das ganze Jahr bei allen Fragen zur Seite.
Interessierte sind eingeladen sich – gern möglichst bald – bei YFU zu melden:
E-Mail: gastfamilien@yfu.de oder Telefon: 040 227002-0. Mehr Informationen im Internet unter www.yfu.de/gastfamilien.
--
Zu Hause die Welt entdecken
Als Gastfamilie einen Austauschschüler willkommen heißen!
Carolin Winkelmann
Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
Deutsches Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU)
Internationaler Jugendaustausch
Oberaltenallee 6
22081 Hamburg
Tel: (040) 22 70 02 -44
Fax: (040) 22 70 02 -27
E-Mail: carolin.winkelmann@yfu.de
www.yfu.de

Geschichte unseres Gedrängebocks!

U18, U16, U14, U12, Mädchen & Frauen

Ein Argentinier mit EINEM Wunsch

12.08.2015 | Autor: Mark Temme

Geschrieben von Gaucho:

Als ich vor ca. 10 Jahren bei BRC angefangen habe, habe ich als erste danach Ausschau gehalten, was mir in Argentinien am meistens mit meinen Freunden im Rugby-Trainern Spaß gemacht hatte, „Der Gedrängebock“.

Ich fragte Fritz „ Wo ist der Gedrängebock für Kinder/Jungendliche?“

„Gibt keine für die Kinder/Jungs!“,  war die Antwort.

Danach habe ich jedes Mal Fritz an ein Gedrängebock erinnert, wenn wir über die Zukunft des Vereins sprachen. Als er mich einmal fragte: „Was brauchst du für dein Training? Mache mir bitte eine Liste“, habe ihm gesagt, dass ich nur drei Sachen benötige.

Meine Liste:

1-Gedrängebock

2-Gedrängebock

3-Gedrängebock

Anstelle des Gedrängebocks habe ich drei Bälle (davon einen gebrauchten), Hüttchen, eine Pfeife und eine Zitronen Kuchen, der von der letztes Fahrt nach Hannover übrig geblieben war ;-) bekommen, habe mich trotzdem gefreut!!

Mit den Jahren hat Fritz sich von uns körperlich verabschiedet und damit war für mich alles anders. An einen Gedrängebock war da nicht zu denken.

Trotzdem habe ich meinen Traum (wie beim Rugby üblich) nicht aufgegeben und als ich 2011 nach Argentinien reiste, habe ich wie immer, mich für die neusten Entwicklungen im Rugby informiert und eine Lehrgang besucht, in dem man unter anderem uns erklärte, wie wichtig es ist, dass die Kinder so früh wie möglich die Standardsituationen der verschiedenen Momente des Spiel (darunter das Gedränge) erlernen müssen.

Am nächsten Tag habe ich meinen Ex-Trainer (heute mein Freund) angerufen und gesagt: „Tano, wann bist du im Club, ich mochte mit dir reden und ein paar Aspekte des Gedrängebock diskutieren.“ Ich wusste, dass in meinem Verein das Gedrängebock nicht gekauft wurde, sondern selbst gebaut wurde.

Die Diskussion, wie ich das in Deutschland realisieren konnte, ging hin und her und so habe ich ein paar Bilder geschossen, um die Idee mit nach Berlin zu nehmen und für unseren Verein viel Geld zu sparen.

Gleich nach meiner Rückkehr habe ich im nächsten Training all meinen Spielern der damaligen U14 erzählt, wie wichtig ein Gedränge für uns ist, und dass ich einen bauen möchte.

Zum Glück gab es in dieser Mannschaft einen Rugby verrückten Vater, Martin Blume, der von meiner Idee gehört hatte.

Es dauerte keine zwei Monate, nachdem er die Bilder gesehen hatte, als wir Ihn vor dem Tor unser Trainingsstätte an WRO schreien hörten: „Macht endlich das Tor auf, ich habe was für dich!“

Es war tatsächlich Martin Blume mit Anhänger und einem Gedrängebock, nagelneu und selber gebaut!!

Und so ist unser Gedrängebock entstanden, der maßgeblich an den Erfolgen der U14 und U16 war. Wir wurden Deutscher Meister und unser super Gedränge war ein Schlüssel des Erfolges. Leider steht unser Gedrängebock das ganze Jahr im Freien und muss so allen Witterungen standhalten, das wurde leider zu einem großen Problem. Trotz Improvisation, konnten wir die Polster nicht mehr retten.

Die Polster mussten dringend neu gemacht werden.

Dieses Mal haben Peter Hoffman und Eberhard Schlicht mich gehört. Wir haben zu dritt uns um Maßen, Größen und viel mehr unterhalten und jeder hat seine Idee eingebracht.

Eberhard hat die Polster selber gemacht und Peter hat bei der Firma Stahlhandel Potsdam die Platten bauen lassen, die wir dann sogar gespendet bekommen haben.

Hierfür ein riesen Dankeschön!

Jetzt können wir nach jedem Training die Polster abnehmen und in unserem Container vor der Witterung schützen.

Wir haben es wieder geschafft, einen Super Gedrängebock wie in Argentinien für unsere Jugendabteilung zu haben.

Besonders war diesmal auch, dass unsere U12 kräftig mit anpackte, um bei der Logistik zu helfen und den Gedrängebock mehrmals über den gesamten Platz trug, ihn anmalte und dabei sehr viel Spaß hatte. Der letzte Anstrich in rot wird in der ersten Trainingswoche erfolgen

Ein paar Eindrücke….Das ist Rugby, das ist Team bei der Arbeit, das ist BRC, das ist unser Gedrängebock!!!

RANDBEMERKUNG: mit dem reparierten Rhino-Gedrängebock in der Jungfernheide, der mit Spenden finanziert wurde und der von der U16 und U18 genutzt werden kann stehen uns insgesamt zwei Gedrängetrainingsmöglichkeiten zur Verfügung.

BRC U16 – Der Film

U16

Eine Dokumentation über die beste Jugendmannschaft Deutschlands

26.07.2015 | Autor: Lukas Wende

Die U16 des BRC, verstärkt durch bekannte Schauspieler und einen der renommiertesten  Regisseure Deutschlands, begann im Juli mit den Dreharbeiten zu der Dokumentation.  Allerdings mussten, um diese hochkarätige Truppe für das Projekt zu begeistern,  einige Zugeständnisse gemacht werden. In die Dokumentation wurde eine Handlung eingebaut, die Rugbyszenen des BRC wurden auf wenige Minuten gekürzt und der der Titel des Films wurde schrittweise geändert: Vom ursprünglichen „BRC – 3 Sterne auf der Brust“zu „Yukon, Barny und die Mädchen von Seite 3“ zum endgültigen „Bibi und Tina 3“.

Trotzdem hatten die Jungs und Hilde – als Rugbydouble für die Hauptdarstellerin – eine Menge Spaß beim Drehen und stellten ihren Sport voller Begeisterung dar.

Von Uwe

BRC hilft dem RC Trebbin

Zukünftige Gegner werden aufgebaut!

21.07.2015 | Autor: Mark Temme

Am 7.07.15 folgte Matias gerne einem Hilfeanfrage des RC Trebbins, die dabei sind eine Jugendarbeit aufzubauen.

Hier gibt es alte Bekannte wie Frank Langer (ehem. Uni Potsdam) denen man gerne hilft.

Auf dem Rugby-Platz in Trebbin (von dem wir noch träumen) erschienen 44 Schüler in unterschiedlichen Jahrgängen mit denen Matias 3 Stunden lang Rugby spielte.

Die Übungsleiter vom RC Trebbin und die mit angereisten Lehrer staunten, wie einfach es ist alle Schüler in Bewegung zu bringen und für Rugby zu begeistern.

Nur der Hitze war es geschuldet, dass man ab und an eine Trinkpause einlegen musste.

Wenn es nach den Schülern gegangen wäre hätten sie bis heute nicht den Sportplatz verlassen!

Einmal mehr sieht man, dass unsere Einführung in den Rugby-Sport nicht nur in Berlin und Kolumbien funktioniert, sondern auch in jedem anderen Ort der Welt.

Wir wünschen dem RC Trebbin weiterhin viel Erfolg und freuen uns auf das Kräftemessen mit Ihnen.

Peter Hoffmann

BRC-Talente auf Reisen

U16

U16-Nationalmannschaft sichtete in Frankfurt

20.07.2015 | Autor: Lukas Wende

Am vergangenen Wochenende fand der alljährlich durchgeführte Sichtungslehrgang der U16-Nationalmannschaft statt, bei dem sich die bundesweit vielversprechendsten Rugbytalente präsentieren sollen, um später den Sprung in den offiziellen Kader für weitere Lehrgänge und Länderspiele zu schaffen.

Wie auch im letzten Jahr beherbergte der SC 1880 Frankfurt Dutzende Nachwuchsspieler, die in verschiedenen Leistungstests, ersten spielerisch-taktischen Aufgaben und im offenen Spiel ihr Können unter Beweis stellen wollten. Vor allem bei dem abschließenden Turnier, das zwischen den aus etwas über 80 Spielern gebildeten Mannschaften ausgespielt wurde, konnten einige der elf Jungs, die der BRC stellte, glänzen und sich so für weitere Nominierungen empfehlen.

Entspannung zwischen den anstrengenden Einheiten

Für den BRC im Einsatz waren: Anton Gleitze, Philip Gleitze, Tom Tusche, Nico Schätzelein, Francisco Aruda de Almeida, Fabricio Rachow, Georg Bröge, Chris Umeh, Ares van Look, Louis Hoffmann, Ben Beller

Die BRC Mädchen- und Frauenmannschaft auf Punktejagd!

Mädchen & Frauen

Geschichte wird geschrieben!

13.07.2015 | Autor: Mark Temme

Am 11.7. war es soweit, die erste Frauenmannschaft des BRC ging an den Start bei den Berlin Sevens 2015.

Wir hatten gehofft 5-7 Spielerinnen zusammen zu kriegen um dann mit ein paar ausgeliehenen Spielerinenn das Turnier bestreiten zu können. Aber weit gefehlt, pünktlich um 12:00 Uhr waren 11 Spielerinnen plus Trainer Lukas und Assisstenztrainer Uwe da um BRC Geschichte zu schreiben!

Es standen zuerst zwei Gruppenspiele an, wobei das erste relativ klar verloren wurde (Spiel gegen eine NRW-Auswahl!), man aber dennoch die ersten Ansätze von Spielfluß und Tiefhalten sehen konnte. Und schon das zweite Spiel war historisch. Nach einem klugen Kick von Hilde ersprintete sich Tuana den Rugbyball und legte zum ersten Versuch eine BRC-Frauenteams ab!

Und es wurde noch besser, das dritte Spiel wutrde gegen die BRV 2 Auswahl mit 31:12 gewonnen und obwohl das letzte Spiel dann mit 17:12 verloren wurde, waren die Zuschauer begeistert vom Können, Einsatzwillen und Kampfgeist aller Spielerinnen. Und viel konnten garnicht glauben, dass es die ersten Spiele, das erste Turnier überhaupt für den BRC war.

Glückwunsch an die Mannschaft und an die Trainer, die Großes vollbracht haben.

BRC Online-Shop