Home

News

U14 wird in Hannover Vizemeister

U14

Bericht von der Deutschen Meisterschaft

11.05.2015 | Autor: Lukas Wende

Am Wochenende wurde beim SC Germania List die Deutsche Meisterschaft in der Altersklasse der U14 ausgespielt.

Nach einem Finalplatz beim internationalen Rugby-Festival in Frankfurt eine Woche zuvor hatte sich der BRC-Nachwuchs -trotz einiger Verletzungssorgen- einiges vorgenommen.

Nach dem Finale in Frankfurt

In der Gruppenphase warteten drei Gegner, die vor der Finalrunde bezwungen werden mussten. St. Pauli konnte im ersten, noch etwas holprigen, Spiel mit 24:5 geschlagen werden. Umso konzentrierter war dafür die geschlossene Mannschaftsleistung gegen die Heidelberger vom TSV Handschuhsheim, wobei man die ambitionierten "Löwen" mit einem deutlichen 43:0 zähmte. In den Schlussminuten brach sich  Verbinder Ares van Look nach einem gefährlichen Tackling, das mit der roten Karte bestraft wurde, leider das Schlüsselbein und fiel somit für den weiteren Turnierverlauf aus. Gute Besserung an dieser Stelle!

Das Team ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und holte sich mit einem souveränen 29:10 gegen den Gastgeber im letzten Spiel der Vorrunde den Gruppensieg.

Im Halbfinale warteten die technisch starken Rugbyfreunde von der RGH. In einer umkämpften Partie um den Finaleinzug konnte der BRC-Nachwuchs über weite Strecken der Begegnung den Ballbesitz behaupten, viele Phasen bilden und sich insgesamt vier Versuche erarbeiten. Durch eine beherzte Verteidigung auf der anderen Seite stand es nach dem Schlusspfiff 22:12 und der Finaleinzug war geschafft.

Hier wartete mit dem SC Frankfurt 1880 der große Favorit, gegen den man sich genau eine Woche zuvor noch im Finale mit 19:0 geschlagen geben musste. In der ersten Hälfte des Finalspiels konnten viele Angriffe der Hessen gestoppt und einige Akzente in der Offensive gesetzt werden, wobei leider die letzte Konsequenz für die entscheidenen Zentimeter - und damit für eigene Versuche -  fehlte. In der zweiten Halbzeit schwanden langsam die Kräfte und das Spiel wurde zunehmend einseitiger, wodurch das Endergebnis von 71:0 nach 2x20 Minuten sehr deutlich ausfiel.

Von uns Trainern ein großes Lob an die verdienten Vizemeister!

Und noch einmal Frankfurt...

U14, U12, U10, U8

Der Bericht des Gauchos

10.05.2015 | Autor: Admin
Vorletztes WE hat der BRC an einem Turnier im Frankfurt teilgenommen!!
Die U12 - U10 - U8 sind zum erstmal zusammen verreist und haben tierisch Spaß gehabt!! Alle haben sich toll miteinander verstanden und Vertrauen gebildet (nur so kannst mit deinen Freund auf dem Feld sein um mit ihm Rugby zu spielen).
Viele hörten zum ersten Mal im Leben andere Sprache auf dem Spielfeld (innen und außen) und haben gegen internationale Gegner gespielt (Franzosen, Engländer, Spanier usw.)
Das war für viele Kinder ein großes Ereignis!!
Die Spielerin der U12 Miriam, Marlene und Janeke haben bei der U10 gespielt und auch Spaß gehabt! (An euch drei ein großes "Dankeschön" , das ist echt Rugby!!!)
Jetzt das Wichtigste:
Außer dem Gastgeber gab es keinen Verein (oder nur sehr wenige) von den vielen, die anwesend waren,  der in allen Altersklassen ein Team gestellt hat!!
Dafür wurde uns von den Organisatoren gratuliert!!  "Das ist das wichtigste", der BRC wächst seit Jahren parallel zu anderen großen Vereine und hat einen tolle Nachwuchs, der Rugby spielen will und jeden Tag großer wird!!
Danke an alle Altersklassen und weiter so!!
Matias

Rugbyfestival in Frankfurt

U8

Peters Bericht

07.05.2015 | Autor: Admin
An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei Frankfurt 1880 bedanken, die uns eingeladen, herzliche empfangen und ein bis ins letzte Detail super organisiertes Turnier durchgeführt haben.
Unsere Spieler konnten am eigenen Leibe feststellen, was Rugby bedeutet. Neben den Auseinandersetzungen auf dem Spielfeld, gab es viele neue Kontakte und Freundschaften am Rande der Spielfelder.
Für unser U8 war es für die meisten Spieler ihre erste große Rugbyfahrt. Die Aufregung war überall zu spüren und wir haben sehr viel gelernt.
Gleich im ersten Spiel des Turniers trafen wir auf die Mannschaft von Paris. Hier haben wir auch sofort gemerkt, dass in Frankreich (Rugbyhochburg) anders gespielt wird als bei uns. Es gab schon Rucks, es wurde aggressiv verteidigt und das Umschalten von Verteidigung zum Angriff ging reibungslos. Zum Glück dauerte es aber gerade eine Halbzeit, um sich dieser Spielweise anzupassen und den Parisern Spielern Paroli zu bieten. Gerade die zweite Halbzeit war sehr ausgeglichen und ging mit 1:2 Versuchen verloren.
Ab nun gab es keine schlecht gespielte Halbzeit mehr von unseren Kids.
Im zweiten Spiel schlugen wir Frankfurt 1880 mit 5:3 Versuchen.
Im dritten und letzten Spiel am Samstag ging es dann gegen TSG Hausen um den 2. Platz in der Vorrunde. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Es wurde bis zum Umfallen gekämpft und ein Spieler von uns opferte sogar seine Schneidezähne, die im Mundschutz stecken blieben. Da es sich nur um Milchzähne handelten, wurden die Tränen schnell abgewischt und gleich wieder ins Getümmel gestürzt. An eine Auswechslung durfte ich als Trainer nicht denken. Die Führung wechselte immer wieder. Am Ende gingen wir stolz mit einer 4:5 Niederlage vom Platz und wir belegten einen guten 3. Platz in unser Vorrundengruppe.
Am Sonntag mussten wir dann gegen alle anderen Drittplatzierten spielen.
Hier ging es im ersten Spiel gleich gegen unseren „Angstgegner" aus Hennigsdorf. Doch mit dem Gelernten vom Vortag, schlug man diesen mit 12:0 Versuchen. Ich glaube hier ist der Knoten geplatzt und keiner wird je wieder seine Bedenken bei den Spielen gegen Hennigsdorf haben.
Im zweiten Platzierungsspiel bezwangen wir SCN aus Heidelberg mit 6:1 versuchen und standen dann im Spiel um Platz 9 gegen HRK aus Heidelberg gegenüber.
Auch dieses Spiel war umkämpft, wobei wir dauernd im Ballbesitz waren, viele Pässe spielten und eine tolle Ballsicherung spielten. Doch die Heidelberg Kids verteidigte sehr gut und konnte den einen oder anderen Konter laufen, den wir dann häufig in letzter Minute abfingen. Bis kurz vor Schluss stand es 1:1 nach Versuchen, doch dann misslang gleich drei Spielern von uns ein Tackel, so dass der HRK denkbar knapp mit 1:2 gewann. Die Punkte- und Platzierung-Teilung wäre gerechter gewesen, doch über unseren tollen 10. Platz von 23 Teams können wir uns riesig freuen.
Hiernach wurde die U14 im Finale lautstark angefeuert und im Anschluss die Rückfahrt Großteils verschlafen.
An dieser Stelle bedanke ich mich auch ganz herzlich bei den drei Müttern, die uns begleitet haben. Ihr habt mir viel Arbeit abgenommen. Danke, danke, danke
Peter
P.S. die nächsten Turniere (Pfingsten in Potsdam und am 6.06. in Leipzig) warten auf uns, wo wir das Gelernte den Eltern zeigen können. Darauf freue ich mich!!

Zweiter Turniertag in Frankfurt

U14

Der BRC unterwegs

04.05.2015 | Autor: Lukas Wende

Der 2. Turniertag begann bei leichtem Nieselregen und milden Temperaturen mit einem ungefähredetm Sieg im Viertelfinale gegen die tschechischen Rugbyfreunde vom RK Petrovice mit 29:0. Das Halbfinale auf dem Hauptfeld der Frankfurter fand gegen die physisch starken Franzosen von der ersten Mannschaft von Olympique Besançon statt. Nach dem körperlich härtesten Spiel des Turniers konnten unsere Spieler nach 2x10 Minuten das Spiel mit 12:5 für sich entscheiden und sich für das große Finale gegen die Gastgeber qualifizieren.

Besonders die unerfahrenen Spieler bewiesen im Halbfinale ein Riesenherz und kämpften bis zur letzten Minute selbtslos für ihre Mannschaft und ihren Verein. Auch im Finale verteidigten die jungen Berliner, die wegen einer Verletzung ohne ihren Offensiv-Motor auf der Nummer 8, Chris Umeh, in die Partie gingen, nach dem kräftezehrenden Halbfinale wacker ihr Malfeld, mussten aber leider eine Niederlage gegen die spielerisch sehr starken Jungs von Frankfurt hinnehmen und unterlagen ihnen mit 21:0.

Insgesamt hat die Mannschaft einen immensen Charakter bewiesen und großen Teamgeist gezeigt, der sie insbesondere die knappen Spiele gegen Munster und Olympique Besançan gewinnen ließ. Hervorzuheben aus der hervorragenden Mannschaft ist neben dem Verbinderpaar Ares van Look und Tuana Hirschberg  vor allem Chris Umeh, der neben den entscheidenden Versuchen, auch wichtige Tacklings machte und von allen anwesenden Trainern, Zuschauern und Spielern für seinen Einsatz und seine Spielfreude gelobt wurde.

Bereits am Wochenende kann sich der BRC-Nachwuchs bei der Deutschen Meisterschaft beim Gastgeber revanchieren.

Erster Turniertag in Frankfurt der U14

U14

Der BRC unterwegs

02.05.2015 | Autor: Lukas Wende

In der Gruppenphase des großen internationalen Maiturniers in Frankfurt konnte sich der BRC in der Altersklasse der U14 den Gruppensieg in einer der vier Gruppen sichern.

In den vier Vorrundenspielen konnten der SCN aus Heidelberg mit 31:0, die Rugbyfreunde aus dem belgischen Gent mit 34:0 und die zweite Mannschaft der Franzosen von Olympique Besançon mit 37:0 in jeweils 1x15 Minuten besiegt werden. In der letzten Partie des Tages konnte sich der BRC-Nachwuchs im Spiel um den Gruppensieg gegen die Iren von Young Munster nach einem großen Kampf in der letzten Aktion mit einem erhöhten Versuch einen 12:7-Sieg sichern und kann so selbstbewusst in die Finalrunde gehen.

Morgen früh geht es im Viertelfinale gegen den Rugby Klub Petrovice aus Tschechien weiter. Für die Runde der letzten Acht qualifizierten sich noch der Gastgeber SC Frankfurt 1880, die erste Mannschaft von Olympique Besançon, Bank of England aus London, Young Munster und die beiden walisischen Teams Cefn Coed Dragons und Wolves.

Gut am Main angekommen: die U14 vom Berliner Rugby-Club

Bericht aus Frankfurt - Teil1

U12, U10, U8

Der BRC unterwegs

02.05.2015 | Autor: Martin Szaramowicz

Es ist eine BRC-Tradition geworden, dass die Daheimgebliebenen erfahren, was die Reisenden erleben - und zwar (fast) live und direkt...jetzt ist auch die U 12 unter die Reisetagebuchschreiber gegangen. Hier also ein paar Notizen zum ersten Tag, der Hinreise von U 8, U 1o, U 12 und U 14 zum internationalen Rugbyfestival in Frankfurt am Main:

Nachdem wir in Berlin los gefahren waren, sind wir c.a. 7 Stunden nach Frankfurt gefahren.
Als wir in Frankfurt angekommen sind, haben wir erst einmal eingecheckt, als nächstes sind wir in unsere Zimmer gegangen und haben sie eingerichtet. Um 18:30 Uhr gabe es Abendbrot (das nicht lecker war). Kommentar des Trainers: "Wir haben uns über das Essen gefreut".
Danach haben wir draußen frische Luft geschnappt, nach einer Stunde sind wir zurück gegangen und nun sind wir eingeschlafen!!
Geschrieben von unserer Nummer 9 (Jurij) und unser lieber Gastritis (Arthur)

Bericht vom BSV-Jugendturnier

U12, U10, U8

30.04.2015 | Autor: Admin

Bericht zur U8

Im Gegensatz zu den letzten Turnieren beim BSV, gab es diesmal keine Wasserspiele, sondern viele tolle Spiele auf hohem Niveau, die von der Sonne begleitet wurden.
Mit 15 Spielern bei der U8 konnten wir wieder 2 Mannschaften stellen. Wie bei den letzten Turnieren gab es auch wieder eine reine Mannschaft der Zinnowwald-Grundschule (BRC II), bei der erneut einige Spieler ihr erstes Spiel machten.
Gleich im ersten Spiel trafen sich unsere beiden Mannschaften auf dem Spielfeld. So wie am letzten Wochenende schenkte man sich gegenseitig nichts. Um jeden Ball wurde gekämpft und gab schöne Versuche auf beiden Seiten. Am Ende ging unsere BRC I Mannschaft als Sieger vom Feld.
Bereits im zweiten Spiel gab es dann den nächsten Krimi gegen den BSV. Hier wurde die Sache noch enger. Viele hervorragende Tacklings auf beiden Seiten machte das Durchkommen sehr schwer, so das es nach 16 Minuten 4 : 4 nach Versuchen stand.
Auch unsere Schulmannschaft leistete dem BSV großen Widerstand, musste am Ende sich aber knapp geschlagen geben. So waren dann die Spiele gegen Leipzig entscheidend für die Endplatzierung. Hier ließen wir nichts anbrennen und gewannen unsere Spiele.
Am Ende wurden wir punktgleich mit dem BSV mit unsere 1. Mannschaft Turniersieger und die Zinnowwald-GS belegt einen tollen 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch.
Die vielen Eltern waren begeistert von dem Einsatz ihrer Kinder.
Vielen Dank für das Anfeuern.

Peter

Auch U 12 wird Berliner Meister

U12

29.04.2015 | Autor: Martin Szaramowicz

Durch einen Sieg über den BSV 92 im Wertungsspiel, das im Rahmen des Jugendturniers des BSV am vergangenen Sonntag stattfand, ist auch die U 12 des BRC Berliner Meister geworden und hat das Ticket zur Deutschen Meisterschaft nun sicher.

Coach Matias "Gaucho" konnte wieder mit zwei Teams antreten und dadurch ein Turnier mit vier Mannschaften möglich machen. Es wurde viel gewechselt (auch zwischen den Teams) und ausprobiert. Matias' Text könnt Ihr im Anschluss lesen.

Leider verlor die Mannschaft Ihren Kapitän Ari, der sich bei einem Zusammenprall am Knie verletzte und wahrscheinlich für die Deutsche Meisterschaft ausfällt. Gute Besserung!

Alles Weitere von Matias:

Liebe U12,
unser Ziel des Jahres würde geschafft wir sind "Berliner Meister", was in unserer Altersklasse nicht so einfach gewesen ist!!
Ihr seid motiviert und habt unser Spiel System eingesetzt!! Jetzt bekommen wir als Geschenk wegen unser "Mühe und Leidenschaft" ein Platz bei der Deutsche Meisterschaft,  das ist aber "nur ein Geschenk"! Das große Teil würde von euch 32 Spieler (erfahrene und neue) zusammen geschafft und ich bin stolz auf euch !!!
Frankfurt wartet auf uns und das wird ein Art Weltmeisterschaft für uns , da nicht nur deutsche Mannschaften (wie bei der deutsche Meisterschaft) kommen werden , sonst auch Waliser , Franzosen und z.w.
Weiter so ihr seid ALLE klasse und Rugby verrückte!
Euer Gaucho
Wir wünschen Ari gute Besserung und sagen ihm dass, ohne seine Kraft, Spiel-Fähigkeiten, Motivation, Leidenschaft und Führung als Kapitän!! Hätten wir nichts geschafft!!
Gute Besserung Kapitän!
(Macht aber schnell, wir brauchen dich wieder aufm Rugby Feld)
Deine U12

U14 wird Berliner Meister

U14

25.04.2015 | Autor: Lukas Wende

Am heutigen Samstag konnte die U14 beim Berliner SV einen ungefährdeten Sieg einfahren, der gleichzeitig die Berliner Meisterschaft sicherte.

Am Ende stand es nach 2x25 Minuten 12:50 für den BRC-Nachwuchs. Obwohl einige Leistungsträger ausfielen und durch weniger erfahrene Spieler ersetzt wurden, die aber alle ihre Aufgabe gut meisterten, war der Sieg gegen den wacker kämpfenden BSV nie wirklich in Gefahr.

Am kommenden Wochenende kann sich die Mannschaft beim großen internationalen Turnier in Frankfurt gegen starke Gegner weiter einspielen, die Rückkehrer wieder in ihren Reihen begrüßen und sich optimal auf die Deutsche Meisterschaft vorbereiten, die eine Woche später bei Germania List in Hannover ausgespielt wird.

Der BRC spielte wie folgt:

1 Manuel Carrier  2 Leon Girrbach  3 John Weise  4 Philippe Romefort  5 Dominik Blume  8 Chris Umeh  9 Ben Beller  10 Ares van Look  11 Lasse Wintzer  12 Tobias Bauer  13 Ole Drangsal  14 Christopfer Groos  15 Joris Kaller

Einwechselspieler:

Sturm- Jonah Girrbach, Richard Streng, Oskar Lemmerich

Hintermannschaft- Jakob Oltmanns, Marc Thomas

Turnierberichte vom Wochenende: Jugendturnier bei RK 03

U16, U12, U10, U8

22.04.2015 | Autor: Admin

Tunierbericht zur U 8 von Peter

Bei herrlichem Wetter gab es das Turnier in den Altersklassen der U 8, U10 und U12 beim RK 03.
Viele Eltern waren mit angereist, um unsere Mannschaften anzufeuern. Wir stellten in der U8 und U12 jeweils 2 Mannschaften.
Bei der U8 konnten wir auch wieder eine reine Schulmannschaft der Zinnowwald-Grundschule stellen, die vom ersten Spiel an mit vollem Einsatz spielte.
Nachdem Leipzig noch mit einem 7:3 nach Versuchen geschlagen werden konnte, gab es zwei äußerst spannende Spiele gegen RK 03 I und RK 03 II. In beiden Spielen lagen wir stets in Führung und konnten uns aber nie absetzen, so dass erst in der jeweils letzten Spielaktion mit einem Versuch der Endstand und Sieg erreicht wurde.
RK 03 I wurde mit 6:5 bezwungen und RK 03 II mit 6:4
Unsere zweite Mannschaft, mit einigen Routiniers in ihren Reihen, tat sich im gesamten Turnierverlauf ein wenig leichter. Hier sah man viele schöne Pässe auf den frei stehenden Mitspieler sowie ein paar Spielzüge, mit denen noch nicht einmal der Trainer gerechnet hatte.
Am Ende besiegte der BRC II RK 03 I mit 10:1, RK 03 II mit 6:1 und Leipzig mit 9:1.
So kam es zu einem Finale zwischen unseren beiden Mannschaften.
Das Spiel war sehr spannend und die mitgereisten Zuschauer wussten nicht für wen sie mehr anfeuern und jubeln sollten.
Da sich die Kinder aus den vielen Trainingseinheiten kennen, war jegliche Angst und Respekt verschwunden. Es gab ein kämpferisches Spiel um die Mittellinie herum, wo es durch sehr viele gute Tacklings kaum ein Durchkommen gab.
Zur Halbzeit stand es 1:1.
In der zweiten Halbzeit entschied dann der kleinste Spieler des Turniers (Iwan der …) das Finale für den BRC II durch zwei wunderschöne Versuche.
Am Ende ging der Turniersieg mit 4:2 an BRC II.
Unsere Spieler der Zinnowwald-Grundschule jubelten aber genauso laut über ihre gewonnene Medaille wie der BRC II.
Es gab nur glückliche Gesichter.
An dieser Stelle möchte ich mich für die Unterstützung von Oscar von der U14 bedanken, der sich im gesamten Turnier um den BRC II kümmerte.
Peter

...und ein paar Worte des Gauchos zur U 12

Liebe U12, es hat Spaß gemacht euch zuzugucken, gibt viel zu korrigieren, aber unsere erste Ziel ist erreicht: Wir haben RK03 geschlagen und "wir sind auf den gutem Weg !"

Weiter so!
Euer Matias

BRC Online-Shop