Home

News

Kein Training in der Halle des Arndt-Gymnasiums

U12, U10

U10 / U 12 am Mittwoch am Buschgraben

22.01.2015 | Autor: Martin Szaramowicz

Aktuell steht uns die Halle des Arndt-Gymnasiums nicht zur Verfügung, U 10 und U 12 sind am Mittwoch ab sofort von 16:00 bis 17:30 dort:

Sporthalle der Grundschule am Buschgraben, Ludwigsfelder Str. 43
14165 Berlin

Alle aktuellen Trainingszeiten hier

Trainer Lehrgang

Touch

TD ermöglicht FIT Intermediate Trainerlehrgang in Berlin.

18.01.2015 | Autor: Katharina Urban

Dieses Wochenende fand in Berlin ein FIT Intermediate Trainerlehrgang statt. 11 Teilnehmer aus Berlin, Frankfurt und Hamburg nahmen an dem 2 tätigen Lehrgang teil.

An dieser Stelle möchten wir den BRC Trainingsteam : Moriz M. , Ulrike H. und Katharina U.  gratulieren die den Lehrgang mit Bravour bestanden haben und nun Level 1 Trainer sind.

Vielen Dank an Ben Powell ( FIT/ Touch England )für den transparenten Lehrgang und die vielen Insides !

!

7. Fritz Feyerherm Gedächtnislauf

1. Mannschaft (1.BL), 2. Mannschaft (2.BL), 3. Mannschaft (RL), U18, U16, U14, U12, U10, U8, Alte Herren, Touch, Mädchen & Frauen

und wieder die Teilnehmeranzahl getoppt !!!

11.01.2015 | Autor: Mark Temme

Wahnsinn! Und schön, dass soviele dieses Jahr dabei waren um an Fritz FEyerherm zu gedenken und das Jahr 2015 für den BRC einzuläuten.

Wir waren mehr als 80 Teilnehmer, die sich kurz vor 11:00 Uhr an der "Giftbude" Clayallee Ecke Königin-Luise-Straße versammelten.  Im Vergleich zum letzten Jahr wieder einige mehr dabei, davon viele, die Fritz garnicht kennenlernen konnten.

Nach einer kurzen Ansprache, ging es mit mäßiger Geschwindigkeit schweigend zum Grunewaldsee runter und dann linksrum jeder in seinem Tempo und mit seinen Mitläufern. Am Ende wieder zurück zum Startpunkt, kurz noch ein bißchen gequatscht und am Ende die Versicherung nächstes Jahr auch wieder dabei zu sein.

Einige Fotos findet Ihr auf https://www.dropbox.com/sh/svb8uw4ko4ec1ul/AABUYbZgDu_2j7ounmUIL3iHa?dl=0#/ und auf https://www.dropbox.com/sh/ju9q4yg9fmdh6u4/AADh7LIqarbJSyFyjBKUWiaZa?dl=0.

Und als Vorgeschmack hier schon mal zwei Fotos

Eine wunderbare Frohe Weihnacht

1. Mannschaft (1.BL), 2. Mannschaft (2.BL), 3. Mannschaft (RL), U18, U16, U14, U12, U10, U8, Alte Herren, Touch, Mädchen & Frauen

... und Dank an alle Helfer und BRCer

24.12.2014 | Autor: Mark Temme

Wir wünschen Euch eine wunderschöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in ein gesundes Neues Jahr. Viel Erfolg egal ob auf oder neben dem Rugbyfeld!

... und das nicht nur für die Kinder

1. Mannschaft (1.BL), 2. Mannschaft (2.BL), 3. Mannschaft (RL), U18, Alte Herren, Touch

Merry X-Mas everyone

07.12.2014 | Autor: Mark Temme

Auch die Erwachsenen BRC-er treffen sich am 13.12. und feiern Weihnachten bei einem Kaltgetränk, etwas zu Essen und guter Musik.

https://www.facebook.com/events/1561461340735786/?notif_t=plan_user_joined

Es wäre toll wenn Ihr Bescheid geben könnt ob Ihr dabei seid.

Es ist schon wieder Weihnachtszeit...

U18, U16, U14, U12, U10, U8

BRC-Jugend-Weihnachtsfeier am 13.12.

04.12.2014 | Autor: Martin Szaramowicz

Das Jugend-Rugby-Jahr 2014 mit seinen Höhen und Tiefen liegt fast hinter uns, alle Spiele und Ereignisse haben wir erfolgreich hinter uns gebracht…Alle? Nein – ein wichtiger Termin steht wie jedes Jahr am Schluss: Unsere Weihnachtsfeier!
Die Wilma-Rudolph-Oberschule (Am Hegewinkel 2A, 14169 Berlin) hat sich wieder bereit erklärt, uns dafür die Schul-Mensa zu überlassen.
Am 13.12. von 15:30  – 18:30 findet also in der Mensa die Feier statt.
Im offiziellen Teil hören wir eine Weihnachtsgeschichte und ehren die Spieler des Jahres 2014.
Danach gehen wir zum geselligen Teil über.

Um Getränke kümmert sich der Verein, das Essen benötigen wir immer von den Eltern unserer Spieler (Spieler dürfen diese Aufgabe zu Hause natürlich gerne übernehmen).
Die U8 bis U12 bringt bitte Kuchen und Süßigkeiten mit.
Die U14 bis U18 kümmert sich um Salziges und Deftiges (Salate, Fingerfood etc.).

Wie immer wird auch der Handel mit BRC-Bekleidung und Fanartikeln das vorweihnachtliche Portemonnaie belasten, dafür aber manche Geschenk-Verlegenheit auflösen.

Wir freuen uns alle darauf, Euch noch einmal im alten Jahr zu sehen!
Euer BRC-Jugend-Team

ACHTUNG: BRC III - RK03 II am 7.12.2014

3. Mannschaft (RL), U18

Sofern der Wettergott mitspielt

01.12.2014 | Autor: Mark Temme

Stand heute, Montag 1.12.2014 ist, dass wir am Sonntag um 13:00 Uhr in Jungfernheide das Spiel BRC III - RK03 II nachholen werden.

Die Mannschaft freut sich über viele Zuschauer und wird ein gutes Spiel abliefern.

Velten 29-0 BRC II

2. Mannschaft (2.BL)

DRV-Pokal SPiel vom 22.3.2014

01.12.2014 | Autor: Mark Temme

Ein wirklich frustrierender Tag für die zweite Mannschaft des BRC, die bestraft wurden am Gedränge trotz eigener Dominanz, Opfer eines haarsträubenden Vorwurfs, der vom Offiziellen übersehen wurde  plus einer riesigen Portion Glück (oder Pech, je nach dem wie man es sieht) beim Aufspringen des Balls. Dazu noch, ein Interceptversuch, einige nicht vorhandene Tackles und die Berliner waren innerhalb von 15 Minuten schon mit 22-0 zurück. Man kämpfte trotzdem gut in einem völlig zerfahrenem Rugbyspiel, was diesen Namen nicht verdiente, in dem keine Seite ihren Rhythmus fand oder wo eine Struktur ersichtlich wurde. Und am Ende ein später Versuch der Nummer acht von Velten, welches quasi der letzte Nagel im Sarg war. Ein frustrierender Tag, aber mit BSV als nächstem Gegner und einigen Spielern, die von ihren Verletzungen zurückkehren, sollten die Spieler ihr Kämpferherz aus diesem Kampf mitnehmen. Ein besseres Finishing hätte der Zweiten mindestens zwei versuche ermöglicht.

A really frustrating day for BRC's seconds, who found themselves penalised at the scrum despite dominating, victims of a dreadful knock-on miss by the official and a huge slice of fortune with a kick bounce. Add to that an intercept try and some shabby tackling and the Berliners were 22-0 down within 15 minutes. They fought well thereafter in a hideous game of rugby in which neither side found rhythm or got any structure going, before a late try to Velten's number eight sank the final nail into the coffin. A frustrating day, but with BSV up next and several players returning from injury, they should take heart from the fight they showed in adversity. Better finishing would have had the seconds at least two tries.

BRC 41-17 Siemenstadt

1. Mannschaft (1.BL)

Spiel am 23.11. auch gewonnen

01.12.2014 | Autor: Mark Temme

Die beste BRC Leistung in der bisherigen Saison hätte sich mehr auf das Ergebnis auswirken sollen, aber man fand sich immer wieder auf der falschen Seite einiger Schiesdrichterentscheidungen, obwohl man die Standards  dominierte und man com Anfang bis zum Ende des Spiels immer wieder vernichtende Mauls starten konnte.

Sehr sehr  frustrierend.

Wieder einmal glänzte Nick Fraser mit einigen Funken von Kreativität - und ein paar Versuchen - aus der Mitte heraus. Dazu kamen  James Hanley, Paul Ries und Alex Beckmann mit zwei Versuchen bei seinem Debüt – alles Flügelspieler -  und damit auch Zeugnis  wie gut der BRC den Ball in Bewegung hielt und ihn auch richtig verteilte. Sheldon Castle, deren Ballverteilung von der Gedrängehalbposition den Stürmern ermöglichte den Ball viel besser über den Platz zu bewegen, rundete die Punkteausbeute  mit einem herrlichen Einzelversuch. Siemensstadt bot ein körperliches Spiel an, konnte aber mit wenig List dienen. Aber die Fähigkeit des BRC sich zu entspannen, während man ziemlich klar vorne lage, führte wieder dazu, dass man auf zwischendurch in einer Lage war, die viel enger war als sie hätte sein sollen. Jetz steht erstmal noch das Spiel gegen die RU Hohen Neundorf an und dann der ersehnte Rückkampf zum Derby Tag, worauf das Vertrauen jeden Tag steigt. Voraussetzung ist, dass das hohe Leistungsniveau über ein ganzes Spiel aufrechterhalten wird.

BRC's best performance of the year to date should have had a more emphatic scoreline, but the pack found itself on the wrong end of the referee's whistle despite dominating the set piece and setting up several punishing mauls from start to finish.

Very frustrating.

Once again Nick Fraser provided many sparks of creativity - and a couple of tries - from centre, while James Hanley, Paul Ries and Alex Beckmann with two tries on debut were all scoring wingers, testament to how well Berlin were moving the ball. Sheldon Castle, whose distribution from scrum-half had the forwards shifting the ball much better around the pitch, rounded off the scoring with a superb individual try. Siemenstadt offered physicality but precious little guile. Yet BRC's ability to relax while leading once again saw them in a position much tighter than it should have been. Only Neuendorf now and then the derby day rematch, for which confidence is building. But the high performance levels still need to be sustained for longer.

BRC III 18-31 USV Potsdam

3. Mannschaft (RL), U18

Bericht zum 15.11.2014

01.12.2014 | Autor: Mark Temme

Das war der bisher härteste Test für die Jugendlichen so weit, und sie hätten es leicht gewinnen können. Man ist nie glücklich mit einer Niederlage, aber die neun U18 Spieler, die dabei waren und die gegen Gegner spielten, die letzes Jahr noch 1. Bundesliga spielten, zeigten eine bewundernswerte Darstellung von körperlicher Präsenz und Laufbereitschaft und hielt dies über eine Stunde aufrecht, bevor die Masse  der Potsdamer den Ausschlag gab. Der BRC führte zur Pause mit 11-7, obwohl sie in mehreren Kontaktsituationen eigentlich unterlegen waren. Aber der BRC war gut drauf - es gab viele Handlingfehler bei Potsdam, Albert Jurgens Tritte und eine brillianter Einzelversuch von Hendrik Zimmerman gab dem Heimteam einen Vorteil. Ein Strafkick und ein weiterer Versuch für Potsdam gab denen wieder den Vorteil, wobei einige verwirrende gelbe Karten gegen BRC für Ruckfehlerauch dem USV in die Hände spielten. Aber als man wieder 15 gegen 15 spielen konnte, überahm der BRC kurz wieder die Führung  mit dem 18-17 durch einen Versuch der Hintermannschaft. In den letzten 15 Minuten war der USV Potsdam in der Lage noch mehr Größe und kraft auf das Spielfeld  zu bringen und gewannen das Spiel, wobei zwei späte Versuche das tatsächliche Spielgeschehen nicht ganz wiederspiegelten.  Die Zukunft des BRC sieht aber gut aus mit dieser „U18-Ernte“. Vor allem Mathis Blume und  Marvin Ugbomor im Sturm und Albert Jurgens als Verbinder sehen so aus als ob sie noch von sich hören lassenw erden, wenn sie im Herrenbereich richtig angeklommen sind.

The hardest test for the youngsters so far, and they could easily have won it. You're never happy in defeat, but the nine U18 players on show, playing against several men from last year's Bundesliga, gave an admirable display of physicality and running, holding out for an hour before the superior size of the Potsdamers finally told. BRC were 11-7 up at the break, despite being outmuscled at several breakdowns. They rode their luck - there was many a handling error from Potsdam, but Albert Jurgens' kicking and a dazzling individual try from Hendrik Zimmerman gave the home side the lead. A penalty and another try for Potsdam handed them back the advantage, as did a brace of perplexing yellow cards awarded against BRC for ruck offences. But when back to 15 on 15, BRC briefly took the lead again at 18-17 after a try from the back row. In the final 15, Potsdam wewre able to bring on even more size and power and it won them the game, as two late tries gave the scoreline a lop-sided look. But BRC's future looks bright with this crop of U18. Mathis Blume, Marvin Ugbomor in the forwards and Albert Jurgens at fly-half especially look to be players who will make more noise when they reach the senior squad.

BRC Online-Shop