Home

News

BRC U12 goes London 24.-26.2.17

U12

A great English weekend!

02.03.2017 | Autor: Admin

Nach unserem Rom - Trip Mitte November 16 hat uns nicht nur unser Reisefieber gepackt, sondern wir mussten auch feststellen, dass wir die spiellose Zeit bis März 17 sportlich überbrücken müssen, auch im Hinblick auf die Deutschen Meisterschaften am 20./21. Mai in Berlin bei RK03. So nahm unsere Team-Managerin, Christine Hiam, spontan über ihren Mann Steven, Kontakt zur Verwandtschaft in London auf, um uns Freundschaftsspiele gegen britische Mannschaften zu ermöglichen. Und es klappte!

Vorweggenommen: Es war ein unvergessliches Wochenende.

Zwischen Einchecken in der Jugendherberge - mitten im Herzen von London - und Abendessen machten wir noch einen kleinen Spaziergang über die Themse zur New Tate Gallery mit Blick auf die beleuchtete Tower Bridge.

Danach Abendessen (überraschend gut) und Bettruhe. Die hielt leider nur bis 5:30 h. Stress, Ärger, aufgearbeitet!

Samstagfrüh ging‘s zum Ealing Trailfinders Rugby-Club, von Claus Biernoth (Vater von unserem spanischen Neuzugang Claus jun.) noch spontan durch seine internationalen Kontakte organisiert. Eine wunderbare Anlage mit Edel-Kunstrasen und einem Clubhaus, das zum Träumen einlud: Wenn der BRC doch jemals eine Heimstätte mit Platz und Clubhaus hätte… Das war übrigens ein Dauerthema. Dran bleiben, nicht die Hoffnung aufgeben!

Beim ersten Spiel gegen den Ealing R.C. rechneten wir natürlich - nach dieser Nacht - mit einer total übermüdeten BRC-Truppe. Doch wir trauten unseren Augen nicht: Hellwach, aggressiv in Verteidigung und Balleroberung und schönen Versuchen machten sie ein super Spiel bei englischem Wetter. Die U12 führte zweimal und hat dann doch in letzter Sekunde 3:4 verloren. Was nicht so schlimm war, da die U12 zum Lernen und Spielen auf die Insel gekommen war, Ergebnisse standen nicht im Vordergrund. Gleich im Anschluss lernten die Jungs gegen London Welsh, dass gutes Tackling im Rugby ein wesentliches Element sein kann, wenn man es auch anwenden würde. Im letzten Spiel an diesem Tag ging es gegen Lazio Rom, das allerdings teilweise mit einer U14 antrat, unsere Mannschaft wehrte sich tapfer. Danach gab’s Sausage and Chips im Clubhaus, Dankesreden und Medaillen. Sehr herzliche Atmosphäre.

Schnell mussten wir mit Taxis zum nächsten Highlight: Zum Spiel der Saracens – immerhin zweiter in der Aviva Premiership, der höchsten englischen Liga – gegen Sale im Allianz-Park vor 11.000 Zuschauern. Und unsere Jungs durften Guard of Honour im BRC-Dress zum Anpfiff der zweiten Halbzeit sein, sie bildeten eine Klatschgasse beim Einlaufen der Profis mit ihren Kollegen vom Old Grammarians R.C., unseren eigentlichen Gastgebern. Das Spiel wurde übrigens live im TV übertragen, die Saracens gewannen gegen die Sale Sharks mit 29:18.

Sonntagfrüh erwartete uns der Old Grammarians R.C. zum Mini-Turnier. Das erste Spiel gegen eine Mannschaft der Old Grammarians hat unsere U12 souverän mit 3:1 gewonnen, im zweiten Spiel gegen Harrow R.C. führten sie auch schnell 2:0, ging aber nach Einwechslung größerer Spieler noch knapp verloren. Im 3. und insgesamt 6. Spiel an diesem Wochenende gegen die Old Grammarians I ließ auch langsam die Kraft nach, das Ergebnis spielte keine Rolle.

Die 3. Halbzeit war ein weiterer Höhepunkt unserer Tour: Im Clubhaus gab es Buffet für alle und ein liebevoll gebackener Kuchen mit den Wappen beider Vereine. Wieder gab es freundschaftliche Reden und ein Pokal für uns. Hier ist eine neue Rugby-Freundschaft entstanden. Nebenbei schauten wir noch das SixNations-Match zwischen England und Italien.

An der Tour nahmen teil: Moritz, Mattis, Philipp, Angelo, Florian, Kaspar, Jakob, Kian, Leander, Claus, Oscar, Jamie, Richard T., Kolja, Lino, Pascal und Daniel.

Als Betreuer und Trainer: Christian v.M., Claus B., Christian W., Hartmut G., Steven H., und Christine Hiam, als Team-Managerin, Organisatorin, Reiseleiterin, Dolmetscherin und BRC-Repräsentantin. Vielen Dank, liebe Christine, für Deinen großen Einsatz!

Hartmut

Rugby in die Berliner Schulen!

BRC schult Lehrer

13.02.2017 | Autor: Admin

Bereits im letzten Jahr hatte der Berliner Rugby-Club nach vielen Jahren wieder eine Lehrerfortbildung in Berlin angeboten, wobei uns der Zuspruch und das Interesse aller Teilnehmer beflügelte, weitere durchzuführen.

Also gab es am vergangenen Freitag, den 10.2.2017, die erste von zwei geplanten Lehrerfortbildungen in diesem Jahr, zu der sich 50 Lehrer aus dem gesamten Stadtgebiet von Berlin angemeldet hatten und 42 Lehrerinnen und Lehrer erschienen.

Nach einer kurzen Begrüßung und ohne viel Vorgeplänkel wurden drei Mannschaften gebildet, die 3 Grundregeln erklärt und begonnen im „Vollkontakt“ zu spielen.

Einmal mehr bewies sich unser Weg der Rugbyeinführung, als der richtige. Alle Lehrer hatten riesen Spaß und waren traurig, dass wir nicht deutlich mehr Zeit zum Spielen ließen.

In der folgenden Vorstellungsrunde kamen dann auch gleich die ersten Eindrücke aus diesen Spielen zur Sprache:

- „Ist das anstrengend!“

- „Das verlangt viel Koordination und Kondition!“

- „So einfach ist es Rugby zu spielen?“

- „Man hat keine Zeit zum Nachdenken!“

- „Toll, Kontakt!“

- „Gibt es keine Trennung nach Mädchen und Jungen?“

Als wir dann nach dem Gefühl der Angst fragten, was für alle Lehrer nicht zum ersten persönlichen Eindruck gehörte, kamen auch hier viele Kommentare und Fragen.

Matias erklärte welche 5 Ängste es beim Rugby geben kann und zeigte dann Übungen, wie man diese den Schülern nimmt.

Bei allen Übungen wurde viel gelacht und keiner hatte das Gefühl, dies nicht selbst in der Schule ausprobieren zu können.

Danach kamen wir zu unserem eigentlichen Thema: „Wie benotet man Rugby im Schulunterricht?“

Mit unser Erfahrung mit der Rugby-Klasse an der Wilma-Rudolph-Oberschule und den vielen Kontakten zu den großen Verbänden aus Argentinien, Wales, England, Südafrika und Australien konnten wir mit Hilfe von einfachen Beispielen und Übungen den Lehrern ein Benotungssystem an die Hand geben.

Noch lange nach dem offiziellen Ende der Veranstaltung mussten wir vielen Lehrern Rede und Antwort stehen, wobei eine der Hauptfragen war: „Wie können wir Rugby als Profilkurs an unser Schule etablieren?“. Hier werden wir auch mit anderen Vereinen, wie dem SC Siemensstadt, Schnupperkurse in den Schulen anbieten und den Rugbyball weiter am Rollen halten.

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei allen Teilnehmern.

Peter Hoffmann
Jugendwart
Berliner Rugby-Club

Fritz Feyerherm Gedächtnislauf

Bereits zum 9. Mal!

12.01.2017 | Autor: Mark Temme

Die Zeit vergeht wie im Flug. Vor etwas über 8 Jahren verstarb unser langjährige Präsident, Fritz Feyerherm, ohne den es den BRC so wie er heute ist nicht geben würde.

Fritz Feyerherm, kurz FF, war der treibende Motor der über Jahrzehnte dem BRC ein Gesicht gab und der den Fokus auf die sehr erfolgreiche Jugendarbeit des BRC legte, welche in etwa 40 Deutschen Schüler- und Jugendmeisterschaften resultierte.

Nun fand, wie jeden zweiten Sonntag im Januar seit seinem Tod, am 8.1.2017 wieder der traditionelle Fritz Feyerherm Gedächtnislauf um den Grunewaldsee und wir waren gespannt wieviele dem Winterwetter trotzen und erscheinen würden.

Fritz wäre stolz gewesen! Über 70 BRC-er, Familienangehörige und Freunde fanden sich zusammen um zuerst schweigend in der Gruppe bis zum Grunewaldsee und dann im eigenen Tempo um den See zu laufen, rennen oder gehen. Und es muß schon ein „komisches“ Gefühl für die Spaziergänger gewesen sein als eine schwarze Wand von 70 schweigenden Läufern ihnen entgegenkam, Gänsehaut pur!

In diesem Sinne danke an alle, die dabei waren, die in den Gedanken dabei waren aber verhindert waren und wir hoffen Euch ALLE sehr oft dieses Jahr bei Spielen, Sommerfesten, Deutschen Meisterschaften oder …  zu sehen.

Auf den BRC!

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr

1. Mannschaft (1.BL), 2. Mannschaft (2.BL), 3. Mannschaft (RL), U18, U16, U14, U12, U10, U8, Alte Herren, Touch, Mädchen & Frauen

Wir freuen uns über unsere Rugbyverrückten

24.12.2016 | Autor: Mark Temme
Liebe BRC-Rugby-Verrückten,
schon mal vorweg, dieser Text ist teilweise geklaut, spricht aber mir aus dem Herzen.
Auf diesem Wege eine größes Dankeschön an alle die mitgeholfen und unterstützt haben, damit 2016 ein tolles Jahr für den Berliner Rugby-Club geworden ist. Viele von Euch waren mehr als nur einmal dabei als Hilfe benötigt wurde, haben mit kleinen und großen Taten immer wieder ausgeholfen, haben nicht nur gute Ideen gehabt sondern auch mit angepackt.
Der BRC wünscht Euch allen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest, ruhige Tage zwischen den Feiertagen und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2017!
Und 2017 wird richtig gut werden!

So geht Verein!

U18, U16, U14, U12, U10, U8, Alte Herren

23.12.2016 | Autor: Admin

Die Old Boys des BRC hatten von ihrer legendären „Flying Scotsmen Tour“ noch etwas Geld über und investierten dies in die Zukunft des BRC und schafften für die Jugend mehrere Tackletubes an!

U. Maaser

Weihnachtsfeier der U8 bis U16

U18, U16, U14, U12, U10, U8

Alle Jahre wieder....

12.12.2016 | Autor: Andre Piede

Zum fast 90ten Male nun fand eine Weihnachtsfeier des BRC statt.
Die Eröffung oblag dem Jugendwart Peter Hoffmann mit der Traditionellen (alle 10 Jahre) Eröffnungs-Geschichte. Gebannt hörten ca. 250 Eltern und Jugendliche zu, eine Geschichte, die schon Fritz Feyerherm vorgelesen hatte...Ein Weihnachtsbaum, das musste schon immer sein;... wie die Vergangenheit uns einholte...

Zu Gast in der Mensa der Wilma Rudolph Oberschule Berlin (die erste Schule Deutschlands, die Rugby in Ihren Schulbetrieb als Kurs mit aufgenommen hat) durfte der immer noch (seit 1960 lt Geschichte) ohne Vereinsheim stehende BRC die Jugendweihnachtsfeier durchführen! Daher gilt unser erster Dank der Wilma Rudolph Oberschule für die richtige Entscheidung, eine der besten Sportarten der Welt zu einer Schul-Schwerpunkt-Sportart, die International für ansehen und Rerspekt sorgt, aufgenommen zu haben.

Ein besonderer Dank gilt auch "Pflanzen Kölle" in Teltow, die uns heute den Weihnachtsbaum und das Deko Tannengrün sponsorte! Vielen Dank dafür, so das wieder eine echte Weihnachtsstimmung auf kommen konnte!

Als erstes war die U8 mit Ihrer ersten und damit schwierigsten Einlage des Abends dran. Die Trainer und der Jugendwart wurden anschließend mit hohen Ehren belobigt und auch einige der im Hintergrund wirkenden! Auch an euch mal wieder einen großen Dank für all eure Unterstützung, aber auch nicht zu vergessen die vielen Eltern, die im "Untergrund" arbeiten und solche Feste mit Ihren Kulinarischen Einlagen möglich machen! Danke auch wieder einmal an Barbara und Martin; ohne Blumen würde auch solch eine Feier nicht gehen. Lillifee nicht zu vergessen!

Es folgte die ein oder andere  Gesangseinlage von mutigen und furchtlosen Sängern und Sänegrinnen der U10 bis U16 immer wieder blitzen die 90 Jahre Berliner Rugby Club hoch. Wusstet ihr, das unser ärgster Gegner Frankfurt 1880 der Gründer war samt Farben und logo? So schließt sich mal wieder der Kreis! Gedichte und Weisheiten folgten. Die Eltern, Gäste, Omas und Opas labten sich am reichhaltigen Kuchen und Herzhaft-Buffet....Mein Herz blüht auf, als die Kinder und Jugendlichen (endlich verschont von Gesang und Gedicht) mit Ihren neu erworbenen Rugbysachen und ovalen Bällen durch die Mensa flitzten, sich am reichhaltigen Kuchen labten und die letzten Lebkuchen und Mandarinen klauten. Schnell mussten wir leider abbrechen, weil auch noch die Herren feiern wollten, im fernen FHain. Der Baum jedoch, die Kugeln und die Kerzen werden selbstverständlich auch der Wilma Rudolph Oberschule weiter zur Verfüung gestellt. Als Dank für alles!

Satt und endlich mal besinnlich wurde noch aufgeräumt und wir freuen uns jetzt wirklich auf die Weihnachtszeit!

Vielen Dank an alle und frohe Weihnacht!

Euer BRC!

Frauen spielen Rugby!

Mädchen & Frauen

BRC bei der Ehrung zum Förderpreis

07.12.2016 | Autor: Mark Temme

Einen Preis bzw Förderung für den BRC gab es zwar dieses Mal nicht, aber trotzdem war der BRC zur Verleihung des Förderpreises Frauen und Mädchen im Sport 2016 in das Rathaus Charlottenburg eingeladen worden, um über seine Erfahrung mit der eigenen Mädchen-/Frauenmannschaft zu berichten. Immerhin hatte der BRC 2014 die letzte Förderung gewonnen.

Im festlichen Rahmen vertrat Majda Temme den BRC souverän und erzählte was das Rugby und den BRC ausmacht und stand Rede und Antwort als nach den Besonderheiten des Mädchenrugby gefragt wurde und warum auch bzw warum gerade Mädchen Rugby spielen sollten.

Ein durchaus gelungene Veranstaltung, die hoffentlich die eine oder andere neue Spielerin  zu uns führen wird. Und wenn wir uns mit unserer Mannschaft in der laufenden Saison vernünftig aufstellen und ein paar Erfolge - das müssen nicht immer Siege sein - vorweisen können, dann sind wir nächstes Jahr vielleicht wieder mit einem Preis dabei!

UPDATE: Iranische U23 Frauenmannschaft in der WRO

Mädchen & Frauen

Vor dem Spiel ist Training angesagt

30.11.2016 | Autor: Mark Temme

Die erste Begegnung mit der Iranischen U23 Rugby Nationalmannschaft der Frauen in Deutschland fand im Zuge eines Rugbytrainings in der Rugby-Schule Wilma Rudolph in Zehlendorf statt. Seitnes der iranischen Delegation war man gespannt auf die erste Schule in Deutschland, die Rugby als festes Fach anbietet. Neben dem Training wurde vorher auch über verschiedene Aspekte im Rugby gesprochen und diskutiert, vor allem wie sich das Frauenrugby im Iran zum Frauenrugby in Deutschland unterscheidet.

Auf Wunsch der iranischen Trainerin wurde der Fokus des Training auf die Grundfähigkeiten im Rugby gesetzt, in dieser Woche sind noch ein Turnier mit Berliner Mannschaften, sowie weitere Trainings geplant. Am Samstag dann zwei Länderspiele im 7er Rugby zwischen der Iranischen U23 und Deutschen U18 Nationalmannschaf!

Die Mannschaft aus dem Iran ist gut eingespielt und hat viel Potential!!!

Das Training wurde vom Berliner Rugby-Club und der Wilma Rudolph Oberschule geleitet!

Wir wünschen den Gästen viel Spaß in Berlin und alles Gute beim Spiel gegen Deutschland und freuen uns auf die spannenden Begegnungen.

ZUSATZ: am 3.12. fand ein gemeinsames 7er Training und zwei Spiele mit der Iranischen und Deutschen Mannschaft statt, nachfolgend das gemeinsame Gruppenfoto

Der Berliner Rugby Club wird 90!

1. Mannschaft (1.BL), 2. Mannschaft (2.BL), 3. Mannschaft (RL), U18, U16, U14, U12, U10, U8, Alte Herren, Touch, Mädchen & Frauen

Am Samstag, den 10.12. feiern wir das 90-jährige Jubiläum und die Weihnachtsfeier des BRC

30.11.2016 | Autor: Matthias Dold

Der Berliner Rugby Club wird 90! Um dieses stolze Alter zu feiern, sind Mitglieder und Externe aller Altersklassen eingeladen am Samstag, den 10.12.2016 im Pavillon am Volkspark zu feiern.

Ab 14.00 wird der Kinder- und Jugendbereich seine Weihnachtsfeier abhalten und um 17.00 folgt die Jubiläumsfeier, in der wir auf die Erfolge von 90 Jahre BRC zurückblicken um dieses große Datum würdig zu begehen. Ab 19.30 findet schließlich die Weihnachtsfeier der Touch-Mannschaft, der 7er Mannschaft und der I. und II. Herren statt.

Versorgt werden die Rugby-Freunde mit einem Buffet mit Grill und Getränken aller Art, dazu ein unterhaltendes Programm und gute Gesellschaft. Der Eintritt für die Weihnachtsfeier der Erwachsenen beträgt €30, jedoch €25 wenn ihr in Begleitung eines nicht-Vereinsmitglieds erscheint. Die Begleitung zahlt ebenfalls nur €25. Wie in den letzten Jahren werden die Spieler des Jahres gekürt und es wird eine Tombola geben.

Wir freuen uns auf das Fest und auf zahlreiches Erscheinen!

Doppel-Herbstmeister U18

3. Mannschaft (RL), U18

Ungeschlagen in beiden Ligen!

29.11.2016 | Autor: Admin

Nach einem 65:7 Siege gegen die SG Hennigsdorf/H.Neuendorf II in Henningsdorf am letzten Wochenende beendet die BRC U18-Mannschaft, die auch gleichzeitig als BRC III in der Regionalliga Nord-Ost antritt ungeschlagen die Hinserie und ist damit Herbstmeister der Regionalliga Mordost.

Gleichzeitig spielt die Mannschaft, um mehr Spielpraxis zu sammeln, auch in der NRV U18-Liga und hat auch dort alle Spiele gewonnen.

Wenn die Mannschaft weiter so an sich arbeit und nicht nachlässt, dann stehen die Chancen für die Deutsche Meisterschaft im nächsten Jahr nicht schlecht, wobei die U18 von Frankfurt 1880 der Gegner sein wird den es zu schlagen geht. Leider fiel das geplante Kräftemessen beim letzten Fritz-Feyerherm-Turnier ins Wasser.

Zusätzlich ist sehr zu hoffen, dass die Mannschaft mehr oder weniger so in den Männerbereich reinwachsen wird und wir uns die nächsten Jahre an dem Spiel des BRC sehr erfreuen werden.

BRC Online-Shop