Home

News

U16 Auftaktspiel gegen VFR Döhren

U16

BRC Rugby-Wochenende in der Jungfernheide

07.11.2016 | Autor: Andre Piede

Wieder gab es ein tolles Rugbywochenende in der Jungfernheide. Die BRC U16, die U18 und die 1. Herrenmannschaft spielten wieder einmal hintereinander weg. Diesmal mit toller Randbewirtung und BRC-Fanshop durch die fleißigen Helfer des BRC, allen voran zu nennen die Familie Blume und Lilli(fee).

Vielen Dank auch an alle Eltern für warme Getränke und Speisen, leckere Kuchen und vielem mehr.

Zurück zum Spiel der U16. Obwohl wir dezimiert waren durch die Abgabe der 7 National-Kader-Spieler, konnten wir dennoch mit allen Ersatzspielern eine sehr gute Truppe auf die Beine stellen und hatten sogar noch 2 Spieler als Reserve am Start.
Angefeuert wurden wir durch Eltern, OldBoys und unsere verletzten Spieler. Die Motivation war hoch und das Ziel stand fest. VFR Döhren konnte verletzungsbedingt nur 11 Spieler aufstellen und wurde natürlich für sein tolles Engagement durch 2 weitere BRCler aufgefüllt, die dann durch zwei andere in der Halbzeit ersetzt wurden.

Schon schnell gingen die U16 durch konzentriertes Spielen in Führung. Der Ball wurde gut in unseren Reihen gehalten und nach Spielsystem in Versuche verwandelt. Der Halbzeitstand war 28:0.

Nach der ersten Halbzeit wurde wild umher getauscht und ein verletzter Erste-Reihe-Stürmer rüttelte alles einmal durch. Hier nochmal gute Besserung an Clemens. Der VFR gab nicht auf und alle Zuschauer sahen noch eine super spannende zweite Halbzeit, in der die Gäste noch mal aufholen konnten.

Beide Halbzeiten wurden durch ein hartes aber sehr faires Spiel geprägt und auch vom Schiedsrichter gelobt. Der Endstand von 50:12 wurde von beiden Teams gefeiert und mit den rugbytypischen Klatschgassen in die nächsten Spiele übergeleitet. Auch die U18 sollte einen erfolgreichen Tag feiern.

Vielen Dank an die Gäste und die BRC U16

Euer Piede

*** Auswärtssieg! ***

1. Mannschaft (1.BL)

BRC gewinnt bei Germania

31.10.2016 | Autor: Admin

Mit einer wahren Energieleistung erkämpft sich der BRC einen verdienten Sieg bei Germania List. Der Bonuspunkt wurde aber leider ein weiteres Mal verpasst. Summiert sind es diese immer wieder liegen gelassenen Punkte, sowie die unnötige Niederlage in Leipzig, welche den relativ großen Abstand zum Führungstrio erklären.

Das Spiel begann stürmisch und die Männer setzten jedes Wort von Coach Stephens in die Tat um. Der Sturm wirkte wie aufgedreht und warf sich mit aller Kraft in jedes Ruck und in jeden Gegner. So dominierte der BRC in der Anfangsphase die etwas überrumpelt wirkenden Lister und kam zu einem Strafversuch über den Sturm. In der Folge neutralisierten sich die beiden Mannschaften dann, ehe der BRC noch einmal nachlegen konnte. Germania steckte jedoch nicht auf und kam vor der Halbzeit ebenfalls noch zu zwei eigenen Versuchen. In die Halbzeit ging es mit einer 15-12 Führung für Berlin.

Die zweite Hälfte gestaltete sich dann ausgeglichener, aber der BRC zeigte sich als extrem geschlossen auftretendes Team. Mit nur 18 Mann angereist und dem unbändigen Willen zu gewinnen, wurde Aktion für Aktion gekämpft und der Sieg über die Zeit gebracht. An Ende ging es dann mit einem knappen 25-24 zurück in die Hauptstadt.

Getrübt wurde der Tag und die Rückfahrt, mit der ebenfalls siegreichen U16, von der schweren Verletzung der Nr.5 von Germania. Gute Besserung!!

2 of 2 BRC U16 und BRC I bei Germania List

1. Mannschaft (1.BL), U16

BRC I und die U16 gewinnen in Hannover bei Germania List

29.10.2016 | Autor: Andre Piede

Wieder ein wundervoller Tag für den BRC, nicht nur das Wetter spielte mit, sondern auch der Kampfgeist der BRC'ler.

Um 12 Uhr ging es auf dem Platz von SC Germania List los. Vor heimischem Publikum bekamen die Gäste der Germania erstklassiges und spannendes Rugby zu sehen.

Die U16 legte schon kurz nach dem Ankick den ersten Versuch, von dem sich die Gegner jedoch nicht beirren ließen. So kämpfte die Germania bis zur letzten Minute in der 22 vom BRC gegen eine starke Verteidigung an, zum Glück erfolglos.

Nach der Halbzeit ging es genauso weiter, wie in der ersten Halbzeit. Schneller Versuch unter den Goalstangen mit Erhöhung, leider die Einzige, die die U16 schaffte. Germania gab sich nicht geschlagen und holte darauf hin gleich den ersten eigenen Versuch, den sie auch erhöhten. Bei 7:12 war noch nicht alles in trockenen Tüchern. Durch die Umstellung des Sturms und der Hintermannschaft konnten die BRC U16 Jungs auch in Unterzahl (wegen einer unverständlichen Gelben Karte) noch Versuche legen.

Das Spiel endete 7:22 für den BRC.

Nur eine Stunde später sollte es einen weitaus besseren Krimi geben. Die BRC I Herren traten gegen die Germania an. Ein hoch spannendes, hart umkämpftes Spiel, in dem beide Mannschaften an Ihre Grenzen gingen, sollte den Doppelsieg für den BRC an diesem Wochenende krönen. Mit nur einem Punkt Vorsprung, gewannen die Berliner verdient 24:25.
Leider gab es in der letzten Minute einen unglücklichen Zusammenprall vor dem BRC Malfeld, bei dem ein Spieler der Germania heftig verletzt wurde. Der BRC wünscht nochmals gute und schnelle Genesung, damit auch in der Rückrunde die Zuschauer einen weiteren Rugbykrimi erleben dürfen.

Euer Piede

BARCELONA sagt: GRACIAS!!

U16, U14, U12, U10, U8

15.10.2016 | Autor: Mark Temme

Der FC Barcelona hat uns geschrieben und einfach Ihre Begeisterung ausgedrückt.

Nachfolgend das Originalschreiben in Spanisch und dann die wunderbare Übersetzung von Gaucho:

Muchas Gracias Amigos del Berliner Rugby Club!!!

Estimado Matías,

En nombre de nuestros jugadores, sus padres y todo el staff del FCB Rugby os queremos agradecer muy sinceramente por la invitación al torneo Fritz Feyerherm y la fantástica acogida al torneo y con las amables familias.

Vemos con satisfacción que la relación entre nuestros clubes se fortalece cada vez más lo cual ayuda a nuestros jugadores a vivir la experiencia de rugby con una enriquecedora dimensión internacional.

El torneo fue para nuestros participantes una gran oportunidad para jugar en un ambiente nuevo, frente a equipos con los que normalmente no jugamos y de excelente nivel. El aprendizaje fue sin duda muy importante, no solamente en el ámbito del rugby, pero también a nivel personal y colectivo.

Os agradecemos profundamente por esta oportunidad y esperamos recibir a vuestros equipos en Barcelona en breve y que la relación entre nuestros clubes continue por mucho tiempo.

En particular, queremos agradecerte a tí, Matías, por tu dedicación y por habernos ayudado a que la experiencia resultara fantástica (sin olvidar el hecho que estuviste arbitrado todos los partidos de Sub 14, lo cual apreciamos mucho).

Por favor, haz extensivo este agradecimiento a todas las personas que trabajaron en este intercambio en el BRC (entrenadores, directivos, padres, etc).

Te paso el enlace de la página web que hemos llenado de fotos del viaje.

Un fuerte abrazo

Fernando Alegría
Entrenador Sub 14
FCBarcelona Rugby
www.fcbrugby.com

Lieber B.R.C.

In Namens unserem Spielern, deren Eltern und die ganze FCB Rugby Abteilung wollen wir uns bei euch ganz herzlich für die Einladung zu der Fritz Feyerherm Tournier und gleichzeitig für die hervorragende Unterbringung bei den tollen Familien bedanken

Die Beziehung zwischen unsern Clubs wird immer stärker, Sache die uns stolz macht und hilft natürlich unseren Spielern Erfahrung in eine RUGBY internationale und reiche Dimension zu erleben!

Das Tournier war für uns eine große Gelegenheit unter neuen Bedingungen spielen zu können, gegen Mannschaften mit einem hohen Niveau die, wir normalerweise nicht haben!
Wir haben Erfahrung als Rugby Mannschaft aber auch auf eine persönliche und kollektive Ebene gewonnen!

Wir bedanken uns ganz herzlich für diese Gelegenheit und hoffen euer Mannschaften in Barcelona kurzfristig begrüßen zu dürfen und dass, die Beziehung zwischen unseren Clubs für viele Jahren weiter so bleibt.

Danke für die fantastische Erfahrung und für die Tage in Berlin die genau sowie die Spiele uns Spaß gemacht hat.

Diese große Dankeschön geht weiter zu dem Personen die, an diesen Austauschprogramm teilgenommen haben!
( Trainern, Vorstand,Eltern , u.s.w)

Hier für euch ein paar Eindrücke von unserer Reise.

http://blocs.xtec.cat/sub14fcbrugbi201617/anem-a-berlin/

Umarmung
Un fuerte abrazo

Fernando Alegría
Entrenador Sub 14
FCBarcelona Rugby
www.fcbrugby.com

Die U10 beim Feierabendturnier des RK03

U10

11.10.2016 | Autor: Admin

Richtig: das ist nach dem Feierabend, will heißen, eine Stunde öffentlich oder wahlweise mit dem PKW von Südwest nach Nordost im schönen Berliner Feierabendverkehr. Ein wenig nervig, aber es lohnt sich!

Neben dem Gastgeber und dem BRC, stellten der Veltener RC, Stahl Henningsdorf, RU Hohen Neuendorf, USV Potsdam, und der BSV Mannschaften der U10.

Resultierend aus den Spielansetzungen vom vorangegangenen Wochenende (Fritz-Feyerherm-Turnier) sollten die Spiele jahrgangsweise ausgetragen werden. Sprich 2008 als U9 und 2007 als U10. Unsere gesamte U10 war leider nicht so dicht besetzt, als das wir 2 Mannschaften stellen konnten. Jedoch personell so stark, dass wir Potsdam mit 2 Spielern aushelfen konnten. Der große Rest startete als U10, wobei das Verhältnis der Jahrgänge ca. 50:50 stand.

Für uns startete das Turnier mit dem hochmotivierten Gegner RK03. Das Spiel war stark umkämpft, sehr fair und vor allem von schönen Spielzügen auf beiden Seiten geprägt. Nach einer Pause von 2 Spielen ging es gegen Stahl Henningsdorf sehr körperbetont zu. Das Spiel wurde zwar gewonnen, hatte aber auch ordentlich Körner gekostet. Ohne Pause ging es zum letzten Spiel gegen den BSV. Ähnlich dem Spiel gegen RK, wurde auf beiden Seiten ein sauberes Spiel mit schönen Spielzügen gezeigt. Die aus den direkt nacheinander folgenden Spielansetzungen resultierenden konditionellen Engpässe bzw. Unkonzentriertheit, konnte der BSV für sich nutzen und siegt mit 1 Versuch Vorsprung. Das Spiel wurde auf Augenhöhe beendet.

Die Sorge um die Platzierung war jetzt in der U10 groß. Dennoch Platz 1 für den BRC. Herzlichen Glückwunsch für die starke Mannschaftsleistung! Auch unseren beiden verliehenen Spielern Gratulation zum 2. Platz mit dem USV Potsdam in der U9.

Ach ja, warum es sich lohnt Freitag nach der Arbeit nach Weißensee zu fahren: Neben dem Rugbysport, sind die Frauen und Mannen vom RK03 auch klasse Gastgeber. Erwähnt sein der Grill- und Kuchenstand sowie die Suppenbar. Wen das nicht erwärmt hat, dann doch die großen Feuertonnen und die zumeist glücklichen Gesichter der Kinder. Vielen Dank RK03!

Bericht von Karl & Lutz Fritzsche

Zuhause weiterhin ungeschlagen

1. Mannschaft (1.BL)

09.10.2016 | Autor: Mark Temme

Mit 54-7 wurden die Kiezrugger vom FC St. Pauli geschlagen. Der dritte Heimsieg in Folge - leider aber das erste Mal nicht zu Null.

Der BRC kam gut ins Spiel und schaffte es in der Anfangsphase die Vorgaben von Coach Danny Stephens umzusetzen. So wurde das Spielsystem, insbesondere in den ersten Phasen nach den Standardsituationen, stringent eingehalten und die Hamburger in der eigenen Hälfte eingeschnürrt. Doch nachdem die ersten Versuchen gelegt waren, wurden die Aktionen der Berliner individueller und dementsprechend konnte nicht mehr die gesamte Schlagkraft als Mannschaft entfaltet werden. So dümpelte das Spiel die letzten Minuten vor der Halbzeit vor sich hin und es ging mit 23-0 in die Pause.

Die Halbzeitansprache zeigte dann aber Wirkung. Der BRC rücke wieder enger zusammen und konzentrierte sich darauf die geleistete Arbeit im Training auf den Platz zu bringen. Angetrieben durch beide Mannschaftsteile wurde das Ergebnis bis zum Ende des Spiels noch auf ein deutliches 54-7 hochgeschraubt. Zwei Wermutstropfen gab es: erstens der "last minute try" der Paulianer - die ersten Punkte eines Gegners auf der Jungfernheide in dieser Saison überhaupt und zweitens die Verletzung von Fatu im gesicht, wohl ein Jochbeinbruch, der ihn einige Zeit außer Gefecht setzt. Wir wünschen Fatu eine schnelle Genesung!

5. Fritz Feyerherm Rugby-Turnier

Wer nicht da war hat was verpasst

03.10.2016 | Autor: Admin

Zum Gedenken an den langjährigen BRC-Präsidenten und Bundesverdienstkreuzträger Fritz Feyerherm, der sein Leben der Rugby-Jugend gewidmet hat, fand auch dieses Jahr das FF-Gedächtnisturnier, insgesamt das fünfte, nun schon zum vierten Mal auf dem Maifeld im Olympiapark statt.

Gemeldet hatten 42 Teams in den Altersklassen U 8 bis U 16, die pünktlich zum Turnierstart 14 Uhr am Samstag spielbereit waren.

Erstmalig  stellten sich auch Mannschaften aus dem europäischen Ausland dem Wettbewerb. Das Campbell College aus dem nordirischen Belfast reiste mit 2 U14 Teams an und Barcelona mit jeweils einem U12 und U 14 Team und verliehen dem Turnier zumindest in diesen Altersklassen internationalen Charakter und sorgten für spannende Spiele, die das Campbell College in der Altersklasse U 14 mit einem Turniersieg krönte.

Die U12 hatte mit elf Mannschaften das stärkste Teilnehmerfeld, und versprach mit zwei spanischen und einem nordirischen Team die interessantesten Paarungen. Da der BRC in dieser Altersklasse über eine große Spielerdecke verfügt, war es möglich, hier zwei Jahrgangsmannschaften ins Rennen zu schicken, bei dem das Team BRC Red(älterer Jg), dem Turniersieger  Team Barcelona I im Finale unterlag.

Interessant ist auch immer wieder zu beobachten, dass in den Altersklassen U8 und U10 der Grad der Verausgabung am Spielfeldrand seinen Höhepunkt schneller erreicht als auf dem Spielfeld selbst, da die sehr engagierten Mütter schwer damit beschäftigt sind, ihre Kinder lauthals zu unterstützen, und auch dem Schiedsrichter offen ihre Meinung kundtun. Den ersten Platz in den Altersklasse U10 konnte hier der Gastgeber BRC für sich beanspruchen.

Wettbewerbssieger in der U8 wurde der Hamburger RC, der erstmalig dabei war.

In der Altersklasse U16 spielte aufgrund einer Gruppengröße von 5 Mannschaften Jeder gegen Jeden. Die Turnierleitung hatte die in dieser Altersklasse sicherlich spannendste Paarung auf den zweiten Turniertag gelegt, um den Höhepunkt nicht  vorweg zu nehmen. Aber auch das Spiel BRC gegen     SG-Victoria/78- Hannover war sehenswert, da das Team BRC mehr Gegenwind von den Hannoveranern zu spüren bekam als zum Ligastart 4 Wochen zuvor.  Frankfurt 1880 war für den BRC wiederum die Messlatte und deshalb gingen die Spieler des BRC hochmotiviert ins Duell, das mit einem Achtungserfolg von 0:0 in die Halbzeitpause ging. Die Zuschauer konnten ein kampfbetontes Spiel auf Augenhöhe beobachten, das die gewohnt gut strukturierte und klug spielende Frankfurter XV das Spiel am Ende 10:0 für sich entscheiden konnte.

Verlierer des Turniers waren die U18 Mannschaften von Frankfurt 1880 und BRC, die aufgrund höherer Gewalt nicht die Chance bekamen, das in diesem Jahr sicherlich aufregendste Spiel der Republik in dieser Altersklasse zu bestreiten, schade…

Bilanz zum Turnierende :

42 Teams

Über 600 ausgepowerte und hoffentlich zufriedene Wettstreiter

Keine ernsten Verletzungen

6 benutzte Spielfelder mit einem Wahnsinnsrasen, dem die Beanspruchung nichts auszumachen scheint

Unmengen von Kaffee, Kuchen und Bratwürsten die zum Turnierende alle waren

100 Frikasse, 150 Chilis, 150 Gulaschsuppen aus der Kanone

120 Kinder und Jugendliche die bei ihren Gastgebern und Wettkampfgegnern übernachtet haben

Unzählige gegenseitige Schulterklopfer für gute Jugendarbeit und Beharrlichkeit bei der Unterstützung der schönsten Mannschaftssportart der Welt.

Mal wieder eine atemberaubende Kulisse mit einem nebenher laufenden Hertha Spiel, bei dem der eine oder andere U10 Spieler den Jubel der Hertha Fans für seine Ballfertigkeit beanspruchte und so um die 10cm größer wurde.

Eine Oldboys Paarung BRC-BSV, bei der die Akteure extra in Zeitlupe auf einem U12 Feld spielten um dem rugby- interessierten Laien das Spiel besser zu veranschaulichen.

Fritz hätte seine Freude gehabt.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei all Denen bedanken, die mitgeholfen haben, dieses Turnier zu veranstalten. Angefangen bei Welti und Martin, den Kaffee-Päpsten der Stadt, über das Sanitätsteam, das sich hier zwei Drittel des gottseidank langen Wochenendes um die Ohren geschlagen hat, bis zu Familie Blume, die bei keiner Veranstaltung fehlt, bei der es gilt, die kulinarische Versorgung zu sichern. Nicht ungenannt bleiben darf Gregor der alte Veteran, der bei den Spielansetzungen aufgrund von Nachmeldungen und Absagen in der letzten Minute im größten Chaos den kühlsten Kopf behielt. Und natürlich Dank an die Mütter und Väter, die bei Ergebnisdienst und Kuchenausgabe, Kuchenbacken usw. mitgeholfen haben. Ohne Euch wäre solch ein schönes Turnier nicht möglich

Last not least Danke an die Verwaltung des Olympia Parks, die in dem dichten Terminkalender zwischen Polo EM, Rockkonzerten, Pyronale und Rasenschonzeit den Termin gefunden hat der mit dem BRC Wunsch identisch war.

Wir freuen uns auf das nächste Jahr…

Tobias Streng

Vizepräsident

Hier noch ein Bild unserer Jüngsten bei diesem Turnier aus der U8:

Aliya, Luca, Julius und Johannes

Auf Wiedersehen beim 6. Fritz-Feyerherm-Turnier!

1. Mannschaft (1.BL), 2. Mannschaft (2.BL), 3. Mannschaft (RL), U18, U16, U14, U12, U10, U8, Alte Herren, Touch, Mädchen & Frauen

01-02.10.2016: Zwei Tage Jugend-Rugby auf dem Maifeld

01.10.2016 | Autor: Admin

Das 5. Fritz-Feyerherm-Turnier ist zu Ende. Was für ein tolles Rugby-Wochenende. Danke an unsere Gäste für die tollen, fairen Spiele. Danke den Helfern im Vorder- und Hintergrund. Danke den Trainern, Betreuern und Referees. Gute Heimfahrt den Teams aus der Nachbarschaft und den anderen deutschen Städten. Gute Heimreise den Teams vom Campell College aus Belfast und den Teams vom FC Barcelona. Ein wehmütiger Blick zurück übers Maifeld auf das Olympiastadion und ein fröhlicher Blick nach vorne auf die Turniere, die noch vor uns liegen. Tschüss, slan, bye, hasta luego bis nächstes Jahr.

Der ausführliche Bericht ist jetzt auch online -->Klick...

Text und Bild: Manuela Schneider


BRC hat eine neue Nationalmannschaftsspielerin

Mädchen & Frauen

Hilde Becker für die U18 Europameisterschaft nominiert

08.09.2016 | Autor: Mark Temme

Hilde Becker ist für die U18 Nationalmannschaft nominiert worden, die vom 9 bis 11. September an der 7er Europameisterschaft in Vichy (Frankreich) teilnehmen wird.

Wir drücken Hilde und der Deutschen Nationalmannschaft kräftig die Daumen!

Mehr dazu auch bei  http://www.rugby-verband.de/?p=10346

Deutsche 7s Meisterschaft - Letzte Vorbereitungen

Das Sevens Team macht sich bereit für Heidelberg

18.07.2016 | Autor: Franck Moutsinga
Die Sporttaschen werden gepackt, die Trikots noch getrocknet und auch unsere Eistonne “Birgit“ wartet auf den Start: Ende der Woche geht es für unsere Jungs vom Sevens Team nach Heidelberg zum Finalturnier um die Deutsche Meisterschaft 2016 im olympischen Siebenerrugby!

Wir freuen uns, euch morgen den Meisterschaftskader bekannt zu geben.

Mit freundlicher Unterstützung vom Autohaus Hans Laatzig reist das Team am Freitagmittag mit zwei VW Transportern an den Neckar, um sein Können auf dem Gelände des SC Neuenheim (Tiergartenstr. 7, 69120 Heidelberg) am Wochenende unter Beweis zu stellen. Viel Erfolg Jungs!

#teamwork #havefun #oneteam #respect #fairness
#paleojerky #decathlon #rugby #BRCRugby

BRC Online-Shop