Home

News

Sevens Team gewinnt die Sanssouci Sevens 2016

Der Berliner RC sichert sich den Titel und darf die Adler-Trophäe in die Lüfte halten.

29.05.2016 | Autor: Admin

Das Sevens Team des Berliner Rugby-Club e.V. (BRC) gewinnt die Sanssouci Sevens 2016 und setzt sich am Ende der 2x10 Minuten letztlich deutlich gegen den Stadtrivalen aus Berlin-Weißensee durch! Mit einer 40:00-Niederlage müssen die Vorjahressieger vom RK03Berlin die Heimreise antreten.

Im Finale waren die Spieler des BRC in den entscheidenden Momenten schneller, konnten ihre in den vergangegenen Wochen auf- und ausgebauten Fähigkeiten optimal einsetzen. So schaffte es das vom Bruderpaar Moutsinga aufgebaute Team, den RK03Berlin auf Abstand zu halten und früh zu stoppen.

Die Vorrunde meisterte das Team mit vier Siegen aus vier Spielen souverän. Dabei konnte sich die Mannschaft von Spiel zu Spiel steigern und ihren Rythmus finden.

In einem hart umkämpften Eröffnungsspiel gegen den RC Leipzig setzte sich das noch nicht ganz wache ‪Sevens Team knapp mit 20:15 durch.

Im zweiten Gruppenspiel gegen die Berlin Bruisers machten es die Jungs deutlich besser, kamen besser in Schwung und siegen mit 35:00.

Auch der Berliner SC hat gegen die 7er-Männer vom BRC das Nachsehen und muss sich zum Ende mit 50:00 geschlagen geben.

Im letzten Gruppenspiel haben die RC Berlin Grizzlies keine Chance und müssen sich nach sehr physischen 14 Minuten mit einer 30:00-Niederlage zufrieden geben.

Immer auf dem neusten Stand bleiben?Dann folge jetzt dem #BRCRugby7s Team auf Facebook und erhalte Updates rund um die Mannschaft! Wir freuen uns auf dein Like!

Video des Sevens Team's bei der Xletix Challenge 2016

Mit Kamera beim Extrem-Hindernisslauf - Schaut auch das Video an und folgt dem Team auf Facebook

27.05.2016 | Autor: Franck Moutsinga

Das Sevens Team des Berliner Rugby-Club war bei der Xletix Challenge 2016 mit einer Kamera unterwegs und hat bewegte Bilder vom Extrem-Hindernisslauf in Zossen (bei Berlin) mitgebracht.

Viel Spaß beim Schauen: https://youtu.be/Sak_cXhHuzo

Mehr Informationen und alle Neuigkeiten zum Sevens Team findet ihr auf der Facebook Fanpage: Jetzt folgen und immer auf dem neusten Stand sein!

U 14 am Flakensee

U14

Teambuilding

24.05.2016 | Autor: Admin

So ist das halt, wenn engagierte Spieler was organisieren. Leon kam eines Tages auf mich zu und fragte, ob wir an einem Wochenende mal gemeinsam campen gehen können. Na klar, war meine spontane Antwort. So kam es, dass wir am 21. und 22.5.2016 mit 21 Spielern und 3 Erwachsenen auf dem Campingplatz Flakensee bei Berlin eintrafen.

Das Wetter TOP, machten wir uns erstmal daran, die Zelte auf zu bauen, als Team ging das wie geschmiert und ruck zuck waren alle Zelte aufgebaut. Danach brauchten alle eine Abkühlung im nahe gelegenden See. Dann kam der Hunger und der Durst... unerträglich.... Also fingen wir an zu grillen, leider nur auf einem E-Grill, wegen der Waldbrandgefahr, aber geschafft haben wir es trotzdem.

Nachdem alle satt waren, gab es dann die erste kleine Überraschung. Die zwei U14 Mannschaften wurden vorgestellt, zu jedem Spieler gab es einen Kommentar, Hinweise auf wie kann sich verbessert werden bzw. was läuft schon... gut ca. eine Stunde lang hörten alle wie gebannt zu! Manch einer spielt nun auf einer neuen Position und wird sich in den kommenden 4 Wochen daran gewöhnen müssen. Aber ich bin da sehr zuversichtlich, weil Gaucho und ich viele Stunden U14 Spiele angeschaut haben und intensive Spieler-Analysen durchgesprochen haben. Wenn wir so auftreten werden wir mit beiden Mannschaften alle vom Platz jagen können. Gut wäre nur, wenn die Verletzten wieder gesund werden und die, die selten zu Spielen kommen, sich ein Herz fassen und mit auf den Platz kommen würden. Beim letzten Training hatten wir 31 aktive Spieler so dass wir sogar noch Ersatz hätten!!! Also, ich will gern jeweils 2 Teams anmelden, dazu brauchen wir aber Euch alle!

Nach der Teambesprechung löste sich die Gruppe auf und in Grüppchen wurde gedaddelt, gepasst, gequatscht, gelesen, noch mal in den See gegangen. Alte Rugbygeschichten wurden erzählt und Neue kamen hinzu, gegen 23 krabbelten alle in Ihre Zelte und gegen 0:30 hörte der Coach leises sonoren aus den Zelten.

Am nächsten Morgen wurden einige schon von den Vögeln und der Sonne um 5:30 Uhr geweckt, andere schafften es bis 9 weiter zu schlafen, es gab ein ausgiebieges Frühstück, dann mussten die Zelte leider schon wieder abgebaut und verstaut werden. Schlaftrunken nutzten alle noch die Sonne für ein Bad in Sonne und See und zum Schlafen oder entspannen. Um 12 Uhr verließen die U14 Jungs dann das Camp, um wieder 1:33 Stunde mit Bahn, Tram und Bus in die heimatlichen Gefilde zurück zu kommen.

Ein großes Lob gab es von der Campleiterin! Sie hat noch nie eine so tolle, rücksichtsvolle und nette Jugendtruppe kennen gelernt! Der BRC hat wieder einmal ein guten Eindruck hinter lassen. Absolut gentlemen like! Danke, Jungs!

Das Budget von 10 Euro pro Person für Campen und Essen war sehr ehrgeizig und konnte nicht komplett gehalten werden 82 Liter Getränke, 90 Brötchen 54 Grill-Würstchen, 2x Ketchup, 1 Großeimer Senf, 2x Salami, 2x Fleischwurst, Käse, Streichkäse, Nutella, Erdbeermarmelade, ein Laib Brot, 3 Gurken 10 Tomaten, 2 Wassermelonen, 10 Äpfel, 3 Tüten Chips, 2 Packungen Cornimüsli.... alles in 2 Tagen aufgegessen

Bis zum nächsten Mal,

Euer Coach

Zwei Mannschaften der U14 beim Sanssouci-Pokal!

U14

24.05.2016 | Autor: Admin

Bolle reist jüngst zu Pfingsten und ... Potsdam war diesmal unser Ziel. Ein Woche intensive Vorbereitung auf das erste und einzige 7mer Turnier für die U14. Dank tatkräftiger Unterstützung des Trainerstaabs (Jeannot Moutsinga) der Rugby 7 des BRC (http://www.berlin-sevens-rugby.com/) war sowohl der 7mer Sturm als auch die 7mer Hintermannschaft optimal vorbereitet.

Auch wenn die Auslosung nicht optimal war, konnte der BRC I (7mer Sturm) gegen die jeweiligen 2er Teams der Gegner glänzen. Der BRC II (7mer Hintermannschaft) hatte es schwerer und trat jeweils gegen die ersten Teams an. Dementsprechend konnte am ersten Tage nur ein Sieg eingefahren werden. Zu Beginn wurde auch noch umgesetzt, was im Training gelernt wurde. Spiel breit machen, konsequent tackeln, schnelles Spiel. Bei 2 mal 5 Minuten hätte die Kondi dafür reichen müssen. Leider wurde im Verlauf des Turniers immer deutlicher, das wir eine gut eingespielte 15ner Mannschaft sind und es wurde in das klassische Muster, einer geht in Kontakt und die anderen supporten, zurück gefallen.

Das Wichtigeste jedoch, was die Trainer (und die Trainerdebütatin Nelli) erreichen wollten, haben wir geschafft. Der Stum und die Hintermannschaft kämpften wie die Löwen, hielten zusammen und gaben keinen Ball verloren. Eine Erkenntnis kam zudem - die Stürmer brauchen eine Hintermannschaft und umgekehrt. Genau da machen wir weiter für die DM!

Danke an alle Spieler und Eltern und Anfeuerer.

P.S. Wir haben von Heusenstamm den Fairnesspokal verliehen bekommen (ein Minitrikot), da wir einen älteren Spieler, der in der Nationalmannschaft spielt haben spielen lassen und sogar die gegen ihn verhängte gelbe Karte zurück gewiesen haben!!!

Ganz getreu dem Motto "hart aber fair" hat die BRC U14 sowohl den 3. Platz als auch den 6. Platz von 12 Mannschaften belegt. Danke!

Piede

Erfolgreiches Wochenende für das Sevens Team

Nach einem Turniersieg bei den Halle7s am 21. Mai startete das Team am Folgetag bei der XLETIX Challenge nochmal durch.

24.05.2016 | Autor: Franck Moutsinga

Halle7s - Nach einem 46:00-Sieg gegen die die Gastgeber vom USV Halle Rovers II konnten die ‪Siebenerrugby-Jungs des Berliner Rugby-Club (BRC) auch ihr zweites Gruppenspiel gegen Ilmenau deutlich mit 52:00 für sich entscheiden. Als Gruppensieger B traf deas BRC Sevens Team damit auf den Sieger der Gruppe C, in der VEB 7s, die Uni Leipzig und der USV Rugby Jena spielten und sich die Jenaer durchsetzen konnten. Das Halbfinale entscheiden die Berliner ungefährdert mit 47:00 gegen den USV Rugby Jena und zogen damit ins Finale um den Cup der Halle7s ein.

Dabei kam es zur Neuauflage des Finales der Leipzig7s vor drei Wochen: Die Gastgeber vom USV Halle Rovers standen dem Sevens Team gegenüber, mussten sich jedoch erneut geschlagen geben. Am Ende sichern sich die Spreestädter mit ihrem 46:05-Sieg den Turniersieg an der Saale!

Xletix Challenge - Ein riesiges Dankeschön an Paleo Jerky, Partner des Sevens Teams, mit denen wir am vergangenen Sonntag, den 22. Mai, einen tollen Tag bei der XLETIX Challenge verbringen durften! Mit viel Spaß auf der Strecke und am Stand von Paleo Jerky.

Den sechs "Botschaftern für den Rugbysport" vom Sevens Team des Berliner Rugby-Club hat es viel Freude bereitet, die Hindernisse mit dem Mixed-Team zu überqueren, den ovalen Ball über die sechs Kilometer zu tragen, gegenseitig Unterstützung zu geben und auch final mit dem Team-Chef von Honor ins Ziel zu laufen. Zwei Daumen hoch für den Zusammenhalt: Ein Team. Ein Ziel. Wooohaa!

Hier schonmal ein erster Eindruck, wie das Team die Challenge gemeistert hat. Die bewegten Bilder folgen noch...

U 12 gewinnt den Sanssouci-Pokal!

U12

Pfingst-Erfolg in Potsdam

21.05.2016 | Autor: Admin

Der USV Potsdam rief nun schon zum 14. mal zum Pfingstturnier vor den Toren des Neuen Palais. Nach den ersten bitteren Niederlagen in Frankfurt diesen Jahres und dem Versprechen, dass nicht mehr in dieser geballten Form erleben zu wollen, folgte die U12 nur zu gern dem Aufruf und stellte sich mit grimmiger Entschlossenheit den kommenden Herausforderungen.

Gespielt haben: Fabio 1, Arthur 2, D'janil 3, Paul 4, Sean 5, Janneke 9, Louis 10, Florian 12, Philipp 13, Angelo 15 und Miriam (leider verletzt aber als moralische Stütze unentbehrlich) und Fynn als Auswechselung. Wobei ich betonen möchte, dass Fynn sein allererstes Turnier bestritten hat und mit viel Talent gesegnet ist und ohne Furcht sein Spiel gemacht hat. Fynn weiter so!!
Die U12 wurde in die Gruppe B gelost, zusammen mit dem RK03, den Piraten, einem Zusammenschluss aus BRB/VRC/Dresden und USV/RKH (glaubt ja nicht der Autor weiß was die Abkürzungen in Gänze bedeuten).
Egal was kommt. Egal gegen wen wir spielen werden. Unsere Gegner sollen diesmal merken, dass sie gegen die U12 des BRC gespielt haben. Mit diesem Grundsatz haben wir das Turnier um 12:20 Uhr gegen den RK 03 begonnen.
Nach Antritt setzten sich die U12 sofort vor dem Malfeld des RK03 fest. Die Weißenseer verteidigten aufopferungsvoll, aber nach 3 Minuten kamen wir zu unserem ersten Versuch. Nur 3 Minuten später konnten wir mit einem weiteren Versuch die Führung auf 10:0 ausbauen. Was jetzt folgte war die stärkste Phase des RK03 im gesamten Spiel. Unsere U12 war zwar immer noch feldüberlegen und konnte vor allem im Gedränge Vorteile erzielen, wir vertändelten aber das eine oder andere Mal den Ball und scheiterten an der Verteidigung des RK 03.
In der Gasse konnte wir jedoch regelmäßig den Ball vom RK 03 erobern, dennoch reichte es meistens nur zu einem Vorstoß bis kurz hinter der Mittellinie. Zum Halbzeitpfiff stand es verdient 10:0. Das erwartet Anrennen des RK 03 ließ nicht lange auf sich warten. Doch durch hervorragendes Stellungsspiel und einer aufopferungsvollen Verteidigung der U12 konnte der RK 03 nur kurz vor das Malfeld gelangen, aber den Ball nicht ablegen, sodass dieser wieder zu Gunsten an die U12 des BRC verloren ging. Da die ersten Kontakte von Anfang saßen und auch die Passsicherheit wiedergefundenen werden konnte, gipfelte ein mustergültige vorgetragener Angriff - in einer Kombination aus Vordermannschaft und Hintermannschaft - letztendlich zum verdienten 30:0 Endstand.
Zweites Spiel gegen die Piraten. Wir erinnern uns, ein Zusammenschluss aus diversen großen, breiten und kleineren Spielern. Wild entschlossen nicht das Schicksal des RK 03 zu teilen, stürmten die Piraten vor und …. zerbrachen an der sehr gut sortierten Abwehr der U12. Jetzt, da klar war was wir können und wie wir auf den Gegner wirken, brannte unsere U12 ein Feuerwerk an Effektivität und Selbstlosigkeit ab. Jeder ging einen Schritt mehr als nötig. Die Rucks wurden geputzt und gesichert dass es eine Freude war zuzuschauen. Es wurde gepasst und sich Tiefgestellt, gemeinsam angelaufen und gemeinsam verteidigt. Die Piraten gingen mit 50:0 unter.
Auch Velten, der nächste Gegner, teilte das gleiche Schicksal und das Spiel war so schnell vorbei, dass dem Berichterstatter keine rechte Erinnerung hierzu beitragen kann. Den ersten Tag beendeten wir als Gruppenerster und als das Team, welches ohne Gegenversuche geblieben ist.
Der Gegner des St. Pauli trat nicht an, so dass wir gefragt worden sind, ob wir nicht aushelfen wollen. Na klar, war die einhellige Meinung. Mal sehen was gegen die Paulianer so geht. Wieder hoch motiviert und taktisch gut eingestellt startetet der Wettstreit mit dem Ankick für Pauli, direkt in die Arme unserer Nummer 10. Dieser fackelte nicht lange und stürmte vorwärts! Kontakt ablegen, Ruck, Ruck putzen, sichern, Ball aufnehmen und weiter auf die Flügel Spielen. Nach zwei Minuten der erste Versuch. Erst bei 35:0 sagte uns die Uhr, dass es Zeit ist, um aufzuhören.
Viertelfinale gegen St. Pauli, hier wiederholte sich im wesentlich das, was wir in der ersten Begegnung bereits erlebt hatten. So zogen wir ungefährdet ins das Halbfinale ein.
Gegner war der HRC. Der wehrte sich anständig und hier war alle Kraft und Entschlossenheit gefragt, um das Malfeld sauber zu halten. Auch dieses Spiel haben wir verdient mit 30:0 gewonnen.
Finale! Nur gegen wen?! Bremen und Handschuhsheim/USV konnten sich nicht entscheiden wer denn nun gegen unsere U12 antreten darf. Auch die erste Verlängerung ergab keinen Gegner. Erst in der zweiten Verlängerung loste uns der Ruckbygott Handschuhsheim/USV als Gegner zu. Nun denn, frisch ans Werk! Sollte es möglich sein das Turnier zu gewinnen?!
Und ob!! Es war ein deutlicher Sieg und ohne wirkliche Chancen auf Seiten der Spielergemeinschaft Handschuhsheim/USV. Außer einem herausgefangenen Ball ließ der BRC keine bedeutenden Chancen zu und verteidigte anständig und gewann das Finale mit 20:0.
Abschließend kann festgestellt werden, dass die U12 an diesem Wochenende gut in Form war. Für die bevorstehende Meisterrunde, die im Juni beginnt, muss mit deutlich mehr Gegenwehr gerechnet werden. Das war erst der Anfang. Beeindruckt hat uns die Mannschaftsleistung als solche, die Einstellung und der Teamgeist. Das Potential ist da, dennoch ausruhen zählt nicht; es gibt viel zu tun, packen wir es an!
Euer Trainerteam
Ben McLeod und Michael Scholz

Halle7s und Xletix Challenge zur Vorbereitung

Das Sevens Team startet am 21. und 22. Mai durch

20.05.2016 | Autor: Franck Moutsinga

Samstag, 21. Mai -Mit den Halle7s und der XLETIX Challenge stehen morgen und übermorgen für die 7er-Spieler des Berliner Rugby-Club (BRC) gleich zwei Veranstaltungen auf dem Programm, die dem Ziel dienen, sich bestmöglich auf die Deutsche Siebenerrugby Meisterschaft im Juli vorzubereiten.

Die USV Halle Rovers, Finalgegner des BRC bei den vor drei Wochen ausgetragenen Leipzig7s, laden am Samstag zum nächsten Turnier der Mitteldeutschen 7er-Meisterschaft ein. In Halle an der Saale möchten die Berliner ihre Form unter Beweis stellen und den Wechsel vom 15er- zum 7er-Spielsystem weiter optimieren.

Mit der folgenden Aufstellung möchte der Berliner RC das Turnier für sich entscheiden:

1 Sione Afu / 2 Nick Fraser / 3 Franck Moutsinga / 4 Pavlo Sonnemann / 5 Alexis Zalta / 6 Erik Maaz / 7 Tom Schneider / 8 Kelvin Kanagi / 9 Charles Lhuillier / 10 Hendrik Zimmermann / 11 Sebastian Peter / 12 André Wenz

Das Teilnehmerfeld in Halle:

Coepenick Captains / Vorerzgebirgs Sevens / Rugby Verein Dresden / Uni Leipzig / RC Leipzig / Berliner Rugby-Club Sevens Team / Ilmenau / USC Magdeburg / USV Rugby Jena / USV Halle Rovers

Die Halle7s starten um 11 Uhr auf dem Sportplatz in der Frohen Zukunft in Halle (Dessauer Straße 151b, 06118 Halle /Saale).

Sonntag, 22. Mai - Mit dem Team von Paleo Jerky werden die Jungs am Sonntag einen Extrem-Hindernislauf, die XLETIX Challenge 2016, im Kalinchen bei Berlin bestreiten. Über Stock und Stein, durch Wald und Wasser: Beim Überqueren von bis zu drei Meter hohen Steilwänden wird sich die Truppe gegenseitig helfen müssen, um sich im Ziel einen Snack am Paleo Jerky Stand abholen zu können. Teambuilding trifft auf jede Menge Spaß, Wooohaa!

Leckeres Premium-Beef von Paleo Jerky findet ihr unter www.paleojerky.de und alle Informationen zur XLETIX Challenge unter www.xletix.de.

52. Hürth Sevens - Berliner RC siegt am Pfingstwochenende

Ohne einen Gegenpunkt am Wochenende zu kassieren, setzte sich die 7er-Mannschaft des Berliner Rugby-Club ungeschlagen durch und ringt die TGS Hausen im Endspiel bei den 52. Hürth Sevens mit 52:00 nieder.

20.05.2016 | Autor: Franck Moutsinga

** Hürth Sevens - 1.Turniertag **
In einem durch den DRV-Pokalspieltag stark dezimierten Teilnehmerfeld konnte sich das ‪Sevens Team des Berliner Rugb-Club erfolgreich an die Gruppenspitze spielen. Nicht mehr angereist zum ältestem 7er-Rugbyturnier Deutschlands sind die Teams der Bundesligisten Heidelberger RK, RK Heusenstamm, SC 1880 Frankfurt, ASV Köln und RC Aachen, sowie die Nationalmannschaft aus Luxemburg.

Mit drei Siegen aus drei Spielen erhielt die Mannschaft ein Freilos für die doppelte KO-Runde und hat morgen die Chance, sich weiter erfolgreich zu beweisen.

Im Auftaktspiel gegen den RFC Dortmund sicherten sich die 7er-Jungs einen 50:00-Sieg, um sich im hart umkämpften zweiten Spiel nach anfänglichen Schwierigkeiten dennoch mit 45:00 durchzusetzen. In der letzten Partie der Gruppenphase schlug das Team die holländische Mannschaft RC't Gooi ungefährdet mit 69:00. in der zweiten Gruppe setzte sich die mit dem BRC-Hakler Gaetan Schäffer verstärke TGS Hausen vor den Niederländern vom RC Wageningen und Hürth II an die Spitze und darf sich berechtigte Chancen auf den Turniersieg machen.

** Hürth Sevens - 2.Turniertag **
Im ersten Spiel des Tages gewann das ‪BRC‬-Team ihr Viertelfinale gegen RC Wageningen aus Holland mit 26:00. Und auch das Halbfinale gegen TGS Hausen konnte mit 17:00 durch die Berliner für sich entschieden werden.

Für das zweite Halbfinale bei der ausgespielten doppelten KO-Runde hat sich die TGS Hausen bereits qualifiziert und konnte nach einem Sieg über den RC Wgeningen ins Finale gegen den Berliner RC einziehen.

Um 14.40 Uhr ging es im Finale um den Titel der 52. Hürth Sevens: Und es klappte! Ohne einen Gegenpunkt am Wochenende zu kassieren, setzte sich die 7er-Mannschaft des Berliner Rugby-Club ungeschlagen durch und ringt die TGS Hausen im Endspiel mit 52:00 nieder.

Eine erfolgreiche Standortbestimmung für die BRC-Recken: War doch die TGS Hausen bei der deutschen Meisterschaft 2015 mit dem 8.Platz deutlich besser im Endklassement bei dem es die Berliner nur auf den 14.Rang brachten. Saubere Leistung, Jungs!

Das Sevens Team des Berliner Rugby-Club e.V. - Mit freundlicher Unterstützung von Paleo Jerky, Decathlon Berlin-Alexanderplatz und der Hans Laatzig Automobile GmbH.

Der Countdown läuft!

U18, U16

Am kommenden Wochenende wartet mit der Deutschen Meisterschaft der Saisonhöhepunkt auf die U16 und U18.

07.05.2016 | Autor: Lukas Wende

Beim TSV Handschuhsheim und SC Neuenheim werden am 14./15.05. in Heidelberg die Titelkämpfe um die Deutsche Meisterschaft in den Altersklassen U16 und U18 ausgetragen.

Der BRC spielt in beiden Altersklassen, ebenso wie der SC 1880 Frankfurt und der TSV Handschuhsheim. In der U16 komplettiert die RG Heidelberg das Teilnehmerfeld, bei den Junioren Hannover 78.

Es werden spannende Spiele auf Augenhöhe erwartet. Unsere Jungs gehen gut vorbereitet in das Turnier und mit viel Konzentration, Wille und etwas Glück ist in beiden Altersklassen der Titel drin.

Quäl dich - Training der besonderen Art

Mit Paleo Jerky und dem Sevens Team zum Hindernislauf

07.05.2016 | Autor: Franck Moutsinga

** **
Gemeinsam mit einem Team von Paleo Jerky startet das Sevens Team am Sonntag, den 22. Mai bei der XLETIX Challenge in einen Extrem-Hindernislauf im Offroad Park Berlin Brandenburg Kallinchen bei Berlin.

Lauf mit uns!
Quäle dich über die Hindernise, durch Eiswasser und Matsch, über Hügel und durch den Wald.

Zur Belohnung gibt es im Anschluss an die 6km-S-Distanz am Stand von Paleo Jerky noch leckeres Premium-Beef und die Möglichkeit, dir Sachpreise bei unserer gemeinsamen Promotion zu sichern.

Mehr Infos zur Anmeldung findet ihr auf der Website: www.xletix.de

BRC Online-Shop